19.08.2018 - 20:26 Uhr
SchirmitzSport

Einbahnstraße auf dem Mennersberg

Hüttner und Kölbl schießen TuS Kastl zum 2:0-Sieg

von Autor HONProfil

Der TuS Kastl siegte im Spiel der Bezirksliga Nord verdient gegen die SpVgg Schirmitz. Bei großer Hitze begannen beide Mannschaften vorsichtig. Es dauerte bis zur 15. Minute, ehe es die erste nennenswerte Chance des Spieles gab. Kastls Kapitän Alexander Baumer zog ab, doch Gästetorwart Slevi konnte abwehren. Schirmitz um Trainer Josef Dütsch sorgte nur nach Standards für Gefahr. So ging es in einer insgesamt schwächeren Begegnung mit dem torlosen Unentschieden in die Pause.

Danach ein ähnliches Bild. Kastl mit Spielertrainer Andy Wendl kam etwas besser aus der Kabine, die Gäste standen tief und befreiten sich nur durch lange Bälle. Umso länger das Spiel dauerte, umso besser wurden die Schweppermänner und erarbeiteten sich ein optisches Übergewicht.

Auch die Chancen wurden gefährlicher. Das erlösende 1:0 erzielte Dominik Hüttner in der 70. Minute nach einem tollen Spielzug über die linke Seite. Nun ging es nur noch in eine Richtung, und die SpVgg Schirmitz um Kapitän Florian Ziegler konnte nur noch selten für Entlastung sorgen, Torgefahr ging so gut wie keine mehr von Schirmitz aus. In der 78. Minute erhöhte Kastl durch Torjäger Johannes Kölbl auf 2:0.

Die Kastler blieben am Drücker und hätten beinahe noch das 3:0 erzielt. So endete das Match aufgrund der besseren zweiten Hälfte des TuS Kastl mit dem verdienten Heimsieg der Mennersberg-Elf. Der gute Schiedsrichter hatte keine Probleme.

TuS Kastl: Ibler, Maximilian Geitner, Lother, Brandl, Mack, Johannes Kölbl, Baumer (88. Bleisteiner), Fischer, Wendl, Hüttner, Oettl (57. Weigert)

SpVgg Schirmitz: Selvi, Gmeiner, Ziegler (78. Lukas), Rothballer, Thorn (81. Bösl), Hirmer, Krapf, Martin Mabi, Sommer (60. Bredow), Peetz, Kormann

Tore: 1:0 (70.) Dominik Hüttner, 2:0 (78.) Johannes Kölbl - SR: Mehrl Stefan (TV Glückauf Wackersdorf) - Zuschauer: 80

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.