17.03.2019 - 17:59 Uhr
SchirmitzSport

Nächste Schirmitzer Niederlage gegen TuS Kastl

Der TuS Kastl bleibt für die SpVgg Schirmitz der Angstgegner Nummer eins. Die Truppe von Trainer Josef Dütsch kann auch im ersten Spiel nach der Winterpause gegen die agileren und torgefährlicheren Gäste nichts ausrichten.

Michael Wells (am Boden) war untröstlich: Kurz vor der Pause hatte der Schirmitzer Abwehrspieler den 2:1-Führungstreffer auf dem Fuß, aber das Leder fand nicht den Weg ins Tor. Bastian Dütsch tröstete den Teamkollegen. Am Ende unterlag Schirmitz dem TuS Kastl mit 1:3.
von Norbert DuhrProfil

Bei der 1:3-Niederlage hatte es für die SpVgg Schirmitz recht verheißungsvoll begonnen, denn schon in der 3. Minute gelang Marcel Kargus mit einem Weitschuss aus rund 30 Metern die überraschende 1:0-Führung. Als in der 16. Minute Patrick Wagner den gegnerischen Goalgetter Johannes Kölbl (bisher 15 Saisontreffer) im Schirmitzer Strafraum von den Beinen holte, zeigte der Unparteiische sofort auf den Elfmeterpunkt. Kapitän Alexander Baumer verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:1.

Die große Chance zum erneuten Führungstreffer für die Platzherren bot sich dann in der 37. Minute Rückkehrer Michael Wells, doch schoss er freistehend vom Elfmeterpunkt aus hoch über das Gästetor. In der 45. Minute parierte SpVgg-Keeper Julian Ramm aus kurzer Distanz einen Kopfball von Andreas Wendl. Alexander Baumer zielte knapp über den Schirmitzer Kasten.

Der SpVgg-Angriff blieb auch im zweiten Durchgang viel zu harmlos. Dafür nutzten die Kastler ihre Chancen besser. In der 60. Minute setzte sich Siegfried Schwarzfischer im Strafraum durch und schob den Ball zum 1:2 über die Linie. Und in der 76. Minute erhöhte gar Hendrik Blomeier mit kräftiger Winduntersützung und einem Weitschuss unter die Latte auf 3:1 für die Gäste. Damit war für die Schirmitzer die Niederlage besiegelt, denn das Team von Trainer Dütsch brachte in der Folgezeit keine Ergebnisverbesserung mehr zustande.

Bei der SpVgg erreichte nach der langen Winterpause fast kein Spieler seine Normalform. Die Mannschaft wird sich daher erheblich steigern müssen, wenn sie am nächsten Sonntag beim SSV Paulsdorf besser abschneiden will.

SpVgg Schirmitz: Ramm, Gmeiner, Dütsch, Ziegler (70. Krapf), Sehr, Bredow (46. Hirmer), Peetz, Kormann, Wells, Kargus (60. Rothballer), Wagner.

TuS Kastl: Ibler, Lother, Geitner, Bleisteiner (77 Kölbl), Brandl (46. Hufnagel), Kölbl, Baumer, Fischer (46. Geitner), Wendl, Schwarzfischer, Blomeier.

Tore: 1:0 (3.) Marcel Kargus, 1:1 (16./Foulelfmeter) Alexander Baumer, 1:2 (57.) Siegfried Schwarzfischer, 1:3 (73.) Hendrik Blomeier – SR: Florian Islinger (Lappersdorf) – Zuschauer: 100 – Gelb-Rot: (59.) Alexander Baumer, (88.) Johannes Kölbl (beide Kastl)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.