29.03.2019 - 17:23 Uhr
SchirmitzSport

Schirmitz kann beruhigt aufspielen

SpVgg Schirmitz erwartet den Tabellensechsten SV Schwarzhofen.

von Norbert DuhrProfil

Drei wertvolle Punkte brachte die SpVgg Schirmitz am letzten Sonntag vom SSV Paulsdorf mit nach Hause. Dadurch hat die Truppe von Trainer Josef Dütsch den Abstand auf den Relegationsplatz 13 auf neun Zähler ausgebaut. Sie kann somit am Sonntag um 15 Uhr im Heimspiel gegen den SV Schwarzhofen einigermaßen beruhigt in das Match gehen.

Der Tabellensechste wird für die SpVgg allerdings ein anderes Kaliber darstellen, obwohl die Aufgabe in Paulsdorf auch nicht leicht zu bewältigen war. Für den Schirmitzer Coach war die Partie dort eine reine Nervensache. Letztlich wurde sie aber klar durch zwei Treffer von Benedikt Kormann mit 2:0 für die SpVgg entschieden. Dies war sicher von großer Bedeutung für den weiteren Saisonverlauf.

Der SV Schwarzhofen tat sich im ersten Spiel nach der Winterpause gegen den SV Kulmain sehr schwer und kam nur sehr glücklich zu einem 1:0-Erfolg, obwohl der Gast die besseren Chancen hatte. Dies soll aber für die SpVgg am Sonntag kein Maßstab sein.

Die Gäste aus dem vorderen Bayerischen Wald spielen schon seit Jahren im vorderen Drittel der Bezirksliga mit und stellten für Schirmitz immer einen kaum zu besiegenden Gegner dar. Trotzdem wittern die Mannen von Trainer Dütsch diesmal Morgenluft. "Wir freuen uns auf das Spiel", sagt der Coach und gibt damit schon eine gewisse Erwartungshaltung wieder. Vielleicht gelingt es der SpVgg, die gefährlichen Angreifer der Gäste in Schach zu halten.

Bastian Dütsch ist am Sonntag zwar wieder mit dabei, dagegen fehlt Patrick Wagner aus beruflichen Gründen. Der Einsatz des in Paulsdorf an der Schulter verletzten Michael Hermann ist noch fraglich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.