08.11.2019 - 13:42 Uhr
SchirmitzSport

Schirmitz strebt Punkt in Ensdorf an

Das Wundenlecken ist bei der SpVgg Schirmitz beendet: Nach zwei deftigen Niederlagen will die Dütsch-Truppe das Ruder herumwerfen.

Der Schirmitzer Trainer Josef Dütsch war zuletzt am Verzweifeln. Seine Mannschaft kassierte gegen Luhe-Wildenau und Amberg deftige Niederlage. In Ensdorf soll nun endlich wieder ein Erfolgserlebnis her.
von Norbert DuhrProfil

Nach zwei Pleiten mit insgesamt 13 Gegentoren gegen die Spitzenteams Luhe-Wildenau und Amberg steht für die SpVgg Schirmitz am Sonntag um 14.30 Uhr diesmal zwar eine Partie beim 14. der Tabelle an, doch dürfte das Spiel bei der DJK Ensdorf alles andere als ein Honiglecken für das Team von Trainer Josef Dütsch werden. Dem Gastgeber steht nämlich heuer selbst das Wasser bis zum Hals, er kämpft wie Schirmitz um den Klassenerhalt.

Die SpVgg wird daher gut beraten sein, sich in Ensdorf, wo man sich schon immer sehr schwer tat, auf eine unbequeme Aufgabe einzustellen. Dütsch fordert, dass sich seine Mannschaft diesmal am Riemen reißt und wieder in die Spur findet. Im vorletzten Spiel vor der Winterpause muss auf jeden Fall eine Punkteteilung angestrebt werden, auch wenn wieder einige Stammkräfte ersetzt werden müssen. Der Trainer appelliert auch an die Ehre der Spieler, sich für den Verein bedingungslos einzusetzen. Ohne volle Konzentration und die richtige Einstellung wird nämlich beim Gegner sonst nichts zu holen sein.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.