20.11.2019 - 16:55 Uhr
SchnaittenbachSport

Tischtennis: TuS Schnaittenbach kämpft sich zurück

Nach dem wichtigen Sieg gegen Wackersdorf legte der TuS Schnaittenbach nach. Mit einem 9:4-Heimerfolg gegen den TSV Untersiemau festigt er seinen Mittelfeldplatz in der Tischtennis-Verbandsliga Nordost.

Elias Grünwald (Bild) gewann seine beiden Einzel und zusammen mit Marco Kurs auch das Doppel.

Nach dem wichtigen Sieg gegen Wackersdorf legte der TuS Schnaittenbach nach und festigte mit einem 9:4-Heimerfolg gegen den TSV Untersiemau seinen Mittelfeldplatz in der Tischtennis-Verbandsliga Nordost. In den Doppeln gewannen die Schnaittenbacher Grünwald/Kurs gegen Krol/Funk und Schneider/Sindelar gegen Florschütz/Hennemann. Die Gäste punkteten durch Bozek/Gundel gegen Petrak/Baierl.

Den besseren Start in die Einzel hatte Untersiemau: Krol und Bozek siegten im vorderen Paarkreuz. Schnaittenbach kämpfte sich zurück: Grünwald, Kurs, Sindelar und Baierl punkteten für den TuS. Herausragend dabei war der Sieg von Marco Kurs über Markus Gundel mit einem 11:9 im fünften Satz. Die Gäste lagen 3:6 zurück - und wehrten sich. Der stark spielende Michal Bozek gewann auch sein zweites Einzel. Die folgenden Spiele gingen dann jedoch an die Schnaittenbacher Schneider, Grünwald und Kurs zum 9:4-Erfolg.

Elias Grünwald und Marco Kurs waren die stärksten Ehenbachtaler mit jeweils zwei Einzelsiegen und dem Erfolg im Doppel.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.