04.11.2019 - 18:49 Uhr
SchwandorfSport

Erste Saisonniederlage für Altendorf

Es wäre die große Chance gewesen, den härtesten Rivalen zu distanzieren. Der SV Altendorf lässt die Chance liegen.

Es ging richtig zur Sache im Spitzenspiel: In dieser Szene foult der Weiherner Tobias Knorr Den Altendorfer Kilian Prey.
von Josef Maier Kontakt Profil

Für einen Paukenschlag sorgte die DJK Weihern-Stein in der A-Klasse Nord mit einem 2:1-Auswärtssieg beim Tabellenführer SV Altendorf. Vor einer stattlichen Kulisse von 150 Zuschauern kann die Mannschaft von Trainer Christian Adler mit diesem Dreier näher an die Tabellenführung heranrücken und macht dadurch das Rennen um Platz eins wieder spannend. Auch der TSV Winklarn darf sich wieder Chancen ausrechnen.

FT Eintracht Schwandorf – SV Schwarzhofen II 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 (11.) Jamie-Lee Zapf, 1:1 (26.) Maximilian Schmid, 2:1 (62.) Egzon Latifi - SR: Erich Krumbholz (Nittenau) - Zuschauer: 20

Die Schwandorfer Eintracht II setzt sich mit 2:1 gegen den SV Schwarzhofen II durch, der nur mit einem Ersatzspieler angereist war und zahlreiche Stammspieler verletzungsbedingt ersetzen musste. Die Heimmannschaft gewann aufgrund der größeren Feldvorteile und zahlreicheren Einschussgelegenheiten während der gesamten Spielzeit verdient.

SV Diendorf II – FC Schwarzenfeld II 1:6 (1:3)

Tore: 0:1 (13.) Maximilian Klebl, 0:2 (27.) Daniel Haftmann, 1:2 (37.) Thomas Ebensberger, 1:3/1:4 (38./80.) Maximilian Klebl, 1:5 (87.) Daniel Haftmann, 1:6 (89.) Simon Graßmann - SR: Josef Lottner (Schwarzenfeld) - Zuschauer: 20

Der SV Diendorf II spielte gegen den verstärkten FC Schwarzenfeld II munter mit, scheiterte jedoch immer wieder am glänzend agierenden Gästeschlussmann Lukas Wilhelm. Die Treffer der Gäste entstanden aus blitzschnellen Konterangriffen, gegen die der SV Diendorf II keine Mittel fand.

SV Haselbach II – SF Weidenthal-Guteneck II 2:4 (1:4)

Tore: 0:1/0:2 (7./17.) Andreas Kirsch, 1:2 (23./Foulelfmeter) Manfred Schmid, 1:3 (24.) Thomas Schwandtner, 1:4 (28.) Stefan Schmittner, 2:4 (52.) Fabian Legl - SR: Josef Kneißl (Dürnsricht-Wolfring) - Zuschauer: 70

Beim Gast aus Weidenthal-Guteneck saß an diesem Nachmittag jeder Angriff und die Sportfreunde führten zur Pause bereits mit 4:1. Der Weckruf des SV Haselbach II kam zu spät, die Kreisligareserve entführt am Ende nicht unverdient die Punkte aus dem Schwandorfer Westen.

TV Wackersdorf II – TSV Stulln II 1:4 (1:1)

Tore: 1:0 (23.) Levin Deiminger, 1:1/1:2 (44./Foulelfmeter/53.) Thomas Proels, 1:3 (57.) Manuel Zühlke, 1:4 (88.) Thomas Proels - SR: Marco Daucher (Ettmannsdorf) - Zuschauer: 60

Mit dem ersten vernünftigen Angriff ging die Knappen-Reserve nach einer guten Viertelstunde durch Levin Deiminger mit 1:0 in Führung. Bereits zuvor ließ die Stullner "Zweite" reihenweise beste Gelegenheiten liegen. Mit Thomas Proels hatte der Gast jedoch den überragenden Spieler an Bord, der am Ende mit drei Treffern zum hochverdienten 4:1-Auswärtserfolg der Fröhlich-Elf beitragen konnte.

SC Kreith-Pittersberg – TSV Schwandorf 5:0 (2:0)

Tore: 1:0 (2.) Josef Hermann, 2:0/3:0 (4./51.) Thomas Meidinger, 4:0 (62.) Daniel Niebauer, 5:0 (89.) Lukas Tropper - SR: Konrad Köppl (Diendorf) - Zuschauer: 50

Nichts zu holen gab es für den TSV Schwandorf an diesem Wochenende auf Kreiths Höhen. Die Elf von Trainer Stefan Spickenreuther bestätigte ihre vorzügliche Verfassung und schickte den die Turner mit 5:0 nach Hause. Die Kreither sind inzwischen seit acht Pflichtspielen ungeschlagen.

TSV Winklarn – SC Altfalter 3:2 (1:0)

Tore: 1:0 (41.) Matthias Niebauer, 2:0 (48.) Johannes Hutzler, 2:1 (51./Foulelfmeter) Daniel Zwick, 3:1 (66.) Martin Meindl, 3:2 (89.) Michael Fuchs - SR: Sebastian Mauer (Bernried) - Zuschauer: 70

Der TSV Winklarn spielte in der ersten Halbzeit engagiert und überlegen und führte zurecht mit 1:0 zur Pause. Auch im zweiten Durchgang dasselbe Bild: Die Babl-Elf hatte mehr Spielanteile während der SC Altfalter auf seine Kontermöglichkeiten wartete. Zum Ende der Partie wurde es zwar noch hektisch, da die Gäste alles auf eine Karte setzten doch sollte der Abwehrriegel der Gastgeber in diesem Spiel nicht mehr entscheidend geknackt werden.

SV Altendorf – DJK Weihern-Stein 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 (25.) Hannes Reis, 1:1 (60./Foulelfmeter) Andreas Lottner, 1:2 (82.) Alexander Auer - SR: Josef Schimmer (Schmidgaden) - Zuschauer: 150

Nur die erste Viertelstunde gehörte den Hausherren, danach übernahm der engagierte Gast das Geschehen und ging auch folgerichtig durch einen Altendorfer Abwehrfehler durch Hannes Reis mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel drängte der SV Altendorf auf den Ausgleich, ohne sich hierbei nennenswert in Szene setzen zu können. Es brauchte einen an Alexander Prey verursachten Foulelfmeter, den nach einer Stunde Spielertrainer Andreas Lottner zum Ausgleich verwandelte. Die Gäste setzten fortan alles auf eine Karte und wurden für ihre mutige Herangehensweise spät mit dem 2:1 Siegtreffer belohnt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.