18.09.2020 - 15:29 Uhr
SchwandorfSport

In der Kreisliga West zum Auftakt ein Knallerspiel

von Autor HÜRProfil

In der Kreisliga West kommt es beim Re-Start zum Spitzenspiel zwischen dem unangefochtenen Spitzenreiter FC OVI/Teunz, der zum Zweitplatzierten Rötz muss.

SF Weidenthal/Guteneck - TV Wackersdorf So. 15.15

Bei den Sportfreunden aus Weidenthal-Guteneck kann man nach der Pause von einem klassischen Neustart sprechen. Mit Eigengewächs Oliver Eckl konnte man einen jungen und ehrgeizigen Coach an die Seitenlinie holen der den Umbruch mit vielen neuen Akteuren aus der eigenen Nachwuchsschmiede einleiten soll. Der Wackersdorfer Coach Matthias Pautsch hat personelle Probleme. "Ich hoffe, dass wir dennoch eine schlagkräftige Truppe aufbieten können."

FC Rötz - FC OVI/Teunz So. 15.15

Konzentriert reist der Tabellenführer FC OVI/Teunz zum Spitzenspiel nach Rötz. Trainer Josef Holler weiß um die individuelle Stärke der Gastgeber, die mit den Tschechen Vaclav Sklenar und Jakub Puchmertl die Speerspitzen und Erfolgsgaranten dieser Saison vorweisen können. "Darauf müssen wir taktisch ein Hauptaugenmerk richten", verrät Josef Holler einen Teil seiner Marschroute.

FC Schmidgaden - TSV Nittenau So. 15.15

Schmidgadens Trainer Gordon Börner erwartet ein heißumkämpftes Sechspunktespiel. "Sollten wir eine drei Zähler holen, sehen wir uns im Abstiegskampf wieder", so Gordon Börner, der für den Auftakt auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann.

Die Nittenauer haben fünf A-Jugendspieler in die Kreisligamannschaft integriert. Trainer Armin Götzer weiß, dass die Spieler Zeit benötigen, um sich an die körperlichen Bedingungen im Herrenfußball zu gewöhnen. Trotz nicht zufriedenstellender Resultate in den Trainingsspielen ist Götzer zuversichtlich beim FC etwas Zählbares mit nach Hause nehmen zu können.

TV Nabburg - SC Ettmannsdorf II So. 15.15

Hochmotiviert geht der TV Nabburg aufgrund zweier hochkarätiger Neuzugänge in die restlichen Spiele der Saison. Mit Spielertrainer Sven Seitz und dem vom Jahn Regensburg ausgebildeten Tarkan Özdemir besitzen die Nabburger nun enorm hohe Qualität in der Offensive. Der SC Ettmannsdorf II konnte sich in der Pause personell verstärken. Coach Armin Rank bezeichnet die Neulinge als Bereicherung für seinen Kader. "Endlich haben wir nicht mehr diese Personalnot", freut sich der Schwandorfer, der mit seiner Truppe den Anschluss ans Mittelfeld erreichen möchte.

SG Gleiritsch/Trausnitz - FTE Schwandorf So. 15.15

Die Gastgeber müssen verletzungsbedingt die Viererabwehrkette umbauen. Trainer Roland Schuller muss für den Rest des Jahres auf die Innenverteidiger Tobias Hösl und Andreas Jäckel verletzungsbedingt verzichten. Mit der Schwandorfer Eintracht erwartet der SG-Coach einen knackigen Gegner, der seiner Truppe im Hinspiel nicht den Hauch einer Chance ließ.

Für die Schwandorfer Eintracht ist nach Meinung von Trainer Rupert Frimberger der Re-Start eine Standortbestimmung, zumal drei wichtige Stützen der Mannschaft den Verein verlassen haben, zwei Neuzugänge zu Buche stehen. Julian Jäger sitzt noch eine Sperre ab und ist ab der kommenden Woche wieder einsatzfähig.

FC Neunburg - TSV Tännesberg So. 15.15

Der FC Neunburg holt sich zum Neustart mit Bernhard Haimerl einen erfahrenen Mann mit ins Trainerteam. Spielertrainer Michal Mastny hat nun kompetente Unterstützung an der Seitenlinie. Erfreulich ist auch die Rückkehr von Marin Marinov, der nach langer Verletzungspause wieder zur Verfügung steht.

Der Gast konnte mit Erwin Zimmermann einen in der Region etablierten und bekannten Trainer präsentieren. "Ich erwarte von meiner Mannschaft eine Herangehensweise, die dem Abstiegskampf gerecht wird", lautet sogleich die Marschroute des TSV Tännesberg in der Pfalzgrafenstadt. Insbesondere die Tugenden Laufbereitschaft und Zweikampfstärke werden seiner Meinung nach benötigt, um nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten zu müssen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.