10.09.2021 - 15:47 Uhr
SchwandorfSport

Kreisliga West SAD: Stulln nimmt's mit dem Spitzenreiter auf

Bezirksliga-Absteiger TSV Stulln kann in der Kreisliga West zum Spitzenreiter SG Silbersee aufschließen. In ganz anderen Gefilden ist der TSV Tännesberg zu Hause, doch er hat dieses Mal eine große Chance. Auch Schmidgaden ist optimistisch.

Der Stullner Christian Bergler (Zweiter von links) hat die Lufthoheit. der TSV empfängt am Sonntag den Spitzenreiter SG Silbersee. Für Kopballduelle sind die "Zechmänner" auf jeden Fall gewappnet.
von Autor HÜRProfil

Der TSV Stulln empfängt am Sonntag zu Hause den Tabellenführer SG Silbersee. Coach Christian Zechmann zeigt sich gewohnt selbstbewusst für dieses Spitzenspiel: „Mit einem Sieg möchten wir zur Spitze aufschließen“. Ganz andere Sorgen plagen derzeit Tännesbergs Erwin Zimmermann. Seine Mannschaft empfängt im Kellerduell den SV Alten- u. Neuenschwand. Die Gäste habe lediglich einen Zähler mehr auf der Habenseite, für die „Zimmermänner“ eine gute Gelegenheit mit einer ansprechenden Vorstellung zu Hause, das Tabellenende zu verlassen.

FC Rötz – FC Schmidgaden So. 15.15 Uhr

„Auf die gezeigte Auswärtsleistung lässt sich aufbauen“, gibt sich Schmidgadens Trainer Wolfgang Richthammer zuversichtlich für das Auswärtsspiel am Rötzer Irl-Weiher. Seine Elf habe am vergangenen Wochenende bei starken Ettmannsdorfern nur knapp verloren und ist um Haaresbreite an einem Punktgewinn in der Kreisstadt vorbeigeschlittert. Mit diesem Elan und dem gewonnenen Selbstbewusstsein, gilt es nun nachzulegen, und vor allem tabellarisch mit etwas Zählbarem nach Hause zu fahren. Allerdings ist die personelle Situation bei den Gästen getrübt. Mit Gordon Börner und Christopher Neidl fehlen zwei erfahrene Kräfte und auch Frank Wojtech und Florian Leitermann sind urlaubsbedingt nicht mit von der Partie.

SG Niedermurach/Pertolzhofen – SC Ettmannsdorf II So. 15.15 Uhr

Gut vorbereitet geht die SG Niedermurach/Pertolzhofen ins Heimspiel gegen die Landesligareserve des SC Ettmannsdorf. SG-Chefanweiser Daniel Friedl feilte unter der Woche im Training an den Standards und dem Positionsspiel, um möglichweise die Gäste aus der Kreisstadt taktisch überraschen zu können. Zudem gilt es für den Aufsteiger, in der Defensive konsequent zu arbeiten, um die hochqualitativen Gäste verteidigen zu können. Flügelflitzer Michael Fleck ist an diesem Spieltag aus privaten Gründen verhindert, hinter der Einsatzfähigkeit von Schlussmann Stefan Luber steht noch ein dickes Fragezeichen.

SF Weidenthal-Guteneck – FT Eintracht Schwandorf So. 15.15 Uhr

Im Duell zweier punktgleicher Tabellennachbarn setzt Trainer Oliver Eckl weiterhin auf die zuletzt gezeigte gute Defensivleistung. Zudem möchten sich die Sportfreunde zu Hause gegen die Schwandorfer Eintracht weiterhin gute Tormöglichkeiten erspielen und die notwendige Effektivität vor dem gegnerischen Gehäuse verbessern. Der Einsatz der beiden Akteure Fabian Schafbauer und Sebastian Gradl ist erneut gefährdet.

TSV Stulln – SG Silbersee So. 15.15 Uhr

Mehr Durschlagskraft und Zug zum Tor fordert im Spitzenspiel der Kreisliga West Stullns Trainer Christian Zechmann von seiner Offensivabteilung. Gegen den Tabellenführer aus Silbersee soll zu altbekannter Heimstärke zurückgefunden und mit einem Dreier mit dem Tabellenführer gleichgezogen werden.

TSV Tännesberg – SV Alten- u. Neuenschwand So. 15.15 Uhr

Das bist dato beste Saisonspiel lieferte der TSV Tännesberg zuletzt gerade beim Tabellenführer SG Silbersee. Das leichtfertige Auslassen vieler Torchancen verhinderte einen zählbaren Erfolg beim Favoriten. Mit der selbigen Laufbereitschaft und Aggressivität soll nun gegen die ebenfalls schwach gestarteten Gäste der erste Saisonsieg eingefahren werden. Bis auf Sandro Hammer kann der TSV in Bestbesetzung auflaufen.

TV Nabburg – TV Wackersdorf So. 15.15 Uhr

Nach zwei Niederlagen in Serie zeigte der TV Nabburg beim unangenehm zu bespielenden SV Alten- u. Neuenschwand Reaktion und gewann hochverdient mit 1:0. Um aus dem Niemandsland der Tabelle zu entkommen muss nun die Elf von Spielertrainer Sven Seitz nachlegen und erst recht zu Hause gegen Tabellenzehnten aus Wackersdorf mit einem weiteren Sieg nachlegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.