12.04.2019 - 18:47 Uhr
SchwarzenfeldSport

Bleibt der Trainer? Gehen Spieler? Offene Fragen nach HSG-Abstieg

Die Aufholjagd endet jäh einen Spieltag vor Saisoschluss. Die Handballer der HSG Nabburg/Schwarzenfeld verfehlen das Saisonziel. Am Donnerstagabend läuft viel schief.

Bleibt die Mannschaft nach dem Abstieg aus der BOL zusammen? Nach Saisonschluss gibt es bei der HSG Nabburg/Schwarzenfeld die große Analyse.
von Josef Maier Kontakt Profil

HSG-Vorsitzender Christian Liebl war auch am Tag danach noch frustriert: "Wir haben es den Schwandorfern zu leicht gemacht. Bei uns waren einfach alle unter Form", beschrieb er die 27:41-Pleite der Handballer der HSG Nabburg/Schwarzenfeld am Donnerstagabend bei der SG Naabtal. Vor allem in der zweiten Hälfte lief gar nichts mehr zusammen, es folgte der totale Einbruch.

Durch diese Niederlage wurde der Abstieg aus der Bezirksoberliga besiegelt. Alle hatten sie bei der Spielgemeinschaft gehofft, dass das letzte Heimspiel am Samstag (18 Uhr/Gymnasiumhalle Nabburg) zur entscheidenden Begegnung Spiel im Abstiegskampf wird. Bei einem Sieg bei der SG Naabtal am Donnerstagabend hätten die HSG, der HC Forchheim, die TS Herzogenaurach und auch die SG Naabtal alle die gleiche Punktzahl (13:25) gehabt. Es wäre am Samstag ein richtiger Showdown geworden.

"Jetzt wird das Spiel nur noch ein Schaulaufen", sagt Liebl vor der Partie gegen die HSG Erlangen/Niederlindach. Die HSG kann zwar noch mit Forchheim und Herzogenaurach gleichziehen, gegen beide Teams haben die Oberpfälzer aber den direkten Vergleich verloren.

Wie es nach dem Abstieg bei den HSH-Herren weitergeht, steht noch nicht fest. Bleibt Trainer Christian Zachmann? Haben irgendwelche Spieler Abwanderungsgedanken? "Wir haben abgemacht, dass wir das alles nach Saisonende besprechen", sagt Liebl. Die Analyse dürfte hart ausfallen. Am Freitag zeigte der HSG-Vorsitzende aus Schwarzenfeld dann aber auch doch noch etwas Zuversicht: "Wenn die Mannschaft so zusammenbleibt, dann können wir nächste Saison wieder aufsteigen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.