21.10.2018 - 18:14 Uhr
SchwarzenfeldSport

Dritte Schwarzenfelder Pleite in Serie

Beim 1. FC Schwarzenfeld ist der Wurm drin: Gegen den FC Amberg setzt es in der Bezirksliga Nord eine empfindliche Heim-Niederlage.

von Autor AHOProfil

Mit der dritten Niederlage in Folge beförderte sich der 1. FC Schwarzenfeld endgültig in das Niemandsland der Bezirksliga-Tabelle. In einem seitens der Gastgeber schwachen Spiel gewann der FC Amberg verdient mit 3:1 und hofft nun auf die Trendwende.

Ausgerechnet zum Start in die Rückrunde zeigten die Schwarzenfelder eine ihrer schlechtesten Leistungen. Der Mannschaft fehlten die Emotionen und die Motivation angesichts der Tabellensituation, die wiederum auf die Niederlagen in den entscheidenden Spielen der vergangenen Wochen zurückzuführen ist. Schwarzenfeld leistete sich zu viele Unkonzentriertheiten in der Abwehr und schaffte es nicht, die schnellen Angreifer der Gäste in Schach zu halten. Negativ bemerkbar bei den Gastgebern machte sich das frühe Ausscheiden von Nicolas Binder wegen einer Zerrung, wodurch das System umgestellt werden musste. Dennoch verzeichnete die Elf von Wolfgang Richthammer einen positiven Start mit dem Führungstreffer durch Maximilian Ferstl in der 37. Minute. Fünf Minuten später glichen die Amberger durch Martin Popp aus.

Bei den Einheimischen vergaben Simon Graßmann oder Felix Peter freistehend vor dem Gästetorwart weitere Treffer. In der zweiten Halbzeit fehlte der zündende Funke, um den Gegner zu besiegen. Immer wieder stießen die Amberger gefährlich nach vorne und machten deutlich, dass sie den Sieg wollten. Das 2:1 für Amberg in der 79. Minute durch den eingewechselten Samuel Hofmann leitete die Schwarzenfelder Niederlage ein. Für den Schlusspunkt sorgte Heiko Giehrl in der 86. Minute mit seinem Tor zum 1:3-Endstand. Für den Verlierer geht es in den Spielen bis zur Winterpause darum, noch einige Punkte zu sammeln, um nicht noch weiter nach hinten abzurutschen.

1. FC Schwarzenfeld: Kiener, Bayerl, Führer, Messmann, P. Peter, Graßmann (56. Bokuretsion), Binder (14. Bäßler), Schlagenhaufer, Griebl, Ferstl (90. Jakobitz), F. Peter

FC Amberg: Donhauser, Miodecki, Schmien, Hüttner, Giehrl, Reinhardt, Luttenberger (61. Hofmann), Popp, Bosser, Kramer, Wild

Tore: 1:0 (37.) Maximilian Ferstl, 1:1 (42.) Martin Popp, 1:2 (79.) Samuel Hofmann, 1:3 (86.) Heiko Giehrl - SR: Martin Schanderl (Paulsdorf) - Zuschauer: 150

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.