31.08.2018 - 16:35 Uhr
SchwarzenfeldSport

Peter-Brüder kehren zurück

Der Bezirksligist 1. FC Schwarzenfeld freut sich vor dem Duell der Landesliga-Absteiger gegen den SV Raigering über zwei prominente Verstärkungen.

Felix Peter spielt wieder für den 1. FC Schwarzenfeld.
von Autor AHOProfil

(aho) Im eigenen Sportpark ist der 1. FC Schwarzenfeld in dieser Saison noch unbesiegt, und das möchte die Mannschaft auch nach dem Match gegen den SV Raigering am Samstag (Anstoß um 16 Uhr) bleiben. Das Duell gegen den Mitabsteiger gehen die Gastgeber gelassen, aber vollkonzentriert an. Dabei soll es im Hinblick auf die Kirwa mehr werden als nur eine Punkteteilung. Im Vorfeld stand die personelle Situation der Schwarzenfelder im Mittelpunkt. Seit Freitagabend steht fest, dass die Brüder Felix und Philipp Peter vom SC Ettmannsdorf zurück zu ihrem Heimatverein wechseln. Beide haben sich zu diesem Schritt entschieden, nachdem sie beim Landesligisten nicht wie erhofft zum Einsatz gekommen sind. Bei den Schwarzenfeldern wurden sie mit offenen Armen empfangen.

"Was kann uns Besseres passieren, als dass zwei Einheimische zu uns zurückkehren? Mit diesen beiden steigt die Qualität in unserem engen Kader an. Ich freue mich über diesen Schritt. Vor Jahren habe ich noch mit ihnen zusammengespielt", sagte FC-Coach Wolfgang Richthammer. Angesichts der Ausfälle und der Tatsache, dass sich mit Ferstl, Führer und Klebl in Wernberg drei Spieler Verletzungen zugezogen haben, kommen die Neuzugänge zur richtigen Zeit. Das Spiel gegen Spitzenreiter FC Wernberg hat der 1. FC zwar klar verloren, doch so deutlich war der Unterschied keineswegs. "Spielerisch waren wir stärker, der FC Wernberg war dagegen effektiver bei der Chancenverwertung." Wenn an diese Leistung angeknüpft werden kann, sollte es für die Einheimischen mit dem gewünschten Dreier klappen. Mutig und zielstrebig nach vorne spielen ist das Rezept gegen den SV Raigering. Ein Sieg wäre die richtige Einstimmung für die Kirwa-Feierlichkeiten.

Philipp Peter kehrte vom SC Ettmannsdorf nach Schwarzenfeld zurück.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.