15.07.2019 - 17:12 Uhr
SchwarzenfeldSport

Schwarzenfeld schießt sich für den Auftakt warm

In der vergangenen Saison war der Personalmangel ständiger Begleiter der Schwarzenfelder Fußballer. Das soll in der neuen Saison alles anders werden.

Sie sollen dem Kader des 1. FC Schwarzenfeld mehr Breite geben: Die Neuzugänge (hinten von links) Marius Stangl (eigene A-Jugend), Jonas Fuchs (SC Ettmannsdorf II), Enis Yalcin (SC Ettmannsdorf II) und (vorne von links) Trainer Wolfgang Richthammer, Adrian Imeri (eigene A-Jugend) und Constantin Ruhland (reaktiviert).

Das lässt für den Auftakt einiges erwarten: Am Freitagabend eröffnet der 1. FC Schwarzenfeld mit dem Spiel bei der DJK Ensdorf die Saison in der Bezirksliga Nord. Am Sonntag gab es schon mal einen kleinen Gruß in Richtung Vilstal. Die Elf von Trainer Wolfgang Richthammer fertigte im letzten Testspiel vor Saisonstart den TSV Abensberg mit 5:1 ab.

Bereits zur Pause führten die Sportpark-Kicker mit 4:1 gegen den Vertreter aus der Bezirksliga West in Niederbayern. Marco Zirngibl, Felix Peter, Maximilian Ferstl und der aus der A-Jugend gekommene Marius Stangl drehten die Partie bis zur Pause. Einziger Wermutstropfen war nur die Verletzung von Marco Zirngibl. Philipp Fischer machte kurz vor Schluss noch das 5:1.

Mit Stangl, Jonas Fuchs und Constantin Ruhland brachte Trainer Richthammer auch drei seiner fünf Neuzugänge zum Einsatz. Durch die "Neuen" hat der Coach jetzt auch die nötige Breite im Kader. In der vergangenen Saison war dies oft ein Problem, dass bei Verletzungen oder Urlaub nur zehn, elf bezirksligataugliche Spieler zur Verfügung standen. Richthammer strebt mit seiner verjüngten Mannschaft auf jeden Fall einen einstelligen Tabellenplatz an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.