19.05.2019 - 15:12 Uhr
Sorghof bei VilseckSport

Zum Abschied Schützenfest in Sorghof

Der SV Hahnbach feiert einen 8:2-Kantersieg beim Tabellenletzten, der in der Kreisliga neu beginnt.

Symbolbild
von Willi ErtlProfil

In seinem vorerst letztem Heimspiel der Bezirksliga Nord verlor der SV Sorghof mit 2:8 gegen den SV Hahnbach. Dies war zwar nicht der Abschluss, den man sich gewünscht hatte, jedoch war Hahnbach einfach zu jedem Zeitpunkt die bessere Mannschaft. In der Anfangsviertelstunde neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld und es gab auf beiden Seiten keine nennenswerte Torchancen. Der SV Sorghof nutzte die erste Unachtsamkeit in der Defensive der Gäste und ging durch Tobias Rudlof mit 1:0 in Führung (18.). Nur eine Minute später hatte Ehler die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, jedoch legte er den Ball quer, anstatt selbst abzuschließen (19.). Im direkten Gegenzug parierte Götz sehenswert gegen Jonas Rösch.

Nach 20 Minuten übernahm die Baierlein-Elf mehr und mehr das Geschehen und kam in der 25. Minute zum Ausgleich, als sich Neiswirth im Sechzehner gegen Götzl durchsetzte, und Jonas Rösch nur noch ins leere Tor einschieben musste. Nur wenige Minuten später nutzte Michael Hefner eine Unachtsamkeit in der Defensive der Gastgeber und erzielte die Führung (33.). Das 1:3 gelang Erik Neiswirth in der 36. Minute mit einem platziertem Flachschuss von der Strafraumgrenze.

In der zweiten Halbzeit knüpfte Hahnbach nahtlos an die Leistung an. Es dauerte nur zwei Minuten, ehe der eingewechselte Christian Gäck das 1:4 erzielte. Die Gäste nutzten ihre spielerische Überlegenheit und so dauerte es wieder nur wenige Minuten, ehe Bastian Freisinger auf 1:5 erhöhte. Das 1:6 erzielte erneut Christian Gäck in der 66. Minute.

Ab diesem Zeitpunkt schaltete auch Hahnbach einen Gang zurück und Sorghof kam noch zu der ein oder anderen Gelegenheit, Ergebniskosmetik zu betreiben. Christoph Nutz verkürzte nach einem guten Zuspiel von Wywiol zum 2:6. Der SV Hahnbach erzielte noch zwei weitere Treffer durch Freisinger (88.) und Rösch mit dem Schlusspfiff.

Der SV Hahnbach zeigte nach dem Rückstand eine tolle Leistung und schoss sich für die Relegationsspiele zur Landesliga warm. Die Indianer verabschieden sich mit dem letzten Spiel aus der Bezirksliga und starten in der Kreisliga einen Neuanfang.

SV Sorghof: Götz, T. Rudlof, Kraus, Ertl (80. Galler), Ehler (43. Nutz), Ritter, Wölker (Regler 65.), Götzl, Wywiol, Steiner

SV Hahnbach:Dietrich, Dotzler, Seifert, J. Rösch, M. Rösch, Plach, Schötz, Hefner, Freisinger, Dotzler, Neiswirth

Tore: 1:0 (18.) Tobias Rudlof, 1:1 (27.) Jonas Rösch, 1:2 (33.) Michael Hefner, 1:3 (36.) Erik Neiswirth, 1:4 (46.) Christian Gäck, 1:5 (53.) Bastian Freisinger, 1:6 (66.) Christian gäck, 2:6 (78.) Christoph Nutz, 2:7 (88.) Bastian Freisinger, 2:8 (90.) Michael Rösch - SR: Matthias Schubert (FC Aschheim) - Zuschauer: 60

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.