03.10.2018 - 20:53 Uhr
Sorghof bei VilseckSport

Inter Amberg siegt im Kellerduell

Durch einige krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle ist der SV Sorghof gezwungen, im Derby gegen Inter Amberg auf Spieler aus der zweiten Mannschaft zurückzugreifen. Die Rumpf-Truppe bleibt erfolglos.

Daumen hoch: Jiri Scheinherr (links) und der SV Inter Bergsteig siegen, Johannes Regler (rechts) vom SV Sorghof ist bedient.
von Autor ERProfil

Auch am 13. Spieltag der Bezirksliga Nord konnte der SV Sorghof nicht punkten und kassierte die zwölfte Niederlage in Folge. Beide Mannschaften begannen das Spiel sehr verhalten. Jeder versuchte zunächst Sicherheit ins Spiel zu bringen und keinen Fehler zu machen.

Den Gästen gelang es jedoch nach der Anfangsviertelstunde, die Regie zu übernehmen. Ein kontrollierter Spielaufbau der Luft-Elf war durch das frühe Pressing nicht mehr möglich. Klare Torchancen blieben allerdings bis zur 29. Minute aus.

Ein schnell vorgetragener Angriff über die rechte Seite führte zum 0:1 durch David Kubik. Nur drei Minuten später hätten die Gäste das 0:2 erzielen müssen, als erneut Kubik frei stehend am Tor vorbei zielte (32.). Das 0:2 erzielte Andrej Dauer per Kopfball nach einem schön vorgetragenen Angriff über die rechte Seite.

In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel. Sie hatten durch Regler und Steiner die ersten guten Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben (55., 65.). Die Kipry-Elf blieb durch ihre Konter immer gefährlich und ließ beste Chancen zum Ausbau der Führung ungenutzt. Entweder scheiterten sie am gut disponierten Torhüter Michael Götz oder zielten neben das Gehäuse.

Paul Schmidt (Inter) sah noch die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit. Er verlor nach einem sehr harten Foul an ihm die Beherrschung und griff seinen Gegenspieler an den Kopf - der Schiri verwies ihn deshalb vom Platz.

Inter verwaltete dennoch die Führung und kletterte damit wieder auf den Abstiegsrelegationsrang.

SV Sorghof - Inter Amberg 0:2 (0:2):

SV Sorghof: Götz, Rudlof, Regler, Kraus, Ertl, Schmidt, Ehler (60. Ritz), Wywiol, Götzl, Schiekhofer (60. Rudlof), Steiner

SV Inter Bergsteig Amberg:Hahn, Schübel, Kruppa, G. Sejdiu, Kubik, Grieshaber (81. Dobler), Mikalauskas, Dauer, A. Sejdiu (68. Hofmann), Geitner (75. Filippov), Scheinherr

Tore: 0:1 (29.) David Kubik, 0:2 (35.) Andrej Dauer - SR: Felix Wild - Zuschauer: 130

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.