12.04.2019 - 14:41 Uhr
Sorghof bei VilseckSport

SV Sorghof will Nadelstiche setzen

Das Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga Nord geht nach dem Punktgewinn in Kulmain mit gesteigertem Selbstbewusstsein in das Heimspiel gegen den 1. FC Schwarzenfeld.

Symbolbild
von Willi ErtlProfil

Im vorletzten Auftritt vor heimischer Kulisse trifft der SV Sorghof bei seiner Abschiedstour in der Fußball-Bezirksliga Nord am Samstag, 13. April, um 15 Uhr auf den 1. FC Schwarzenfeld.

Für die Elf von Interimscoach Florian Zippe geht es darum, sich nach dem redlich verdienten 1:1 am Vorsonntag in Kulmain erneut gut zu präsentieren. Dass die Moral in der Truppe von Florian Zippe völlig intakt ist, kam in den letzten beiden Partien gegen Grafenwöhr und Kulmain deutlich zum Vorschein.

Der SV-Chefansager ist erleichtert, dass sich seine Mannen mit dem Teilerfolg in Kulmain für die engagierten Leistungen in den Vorwochen selbst belohnt haben und meint: "Der Punkt in Kulmain sollte unser Selbstvertrauen weiter gesteigert haben." An dieses Erfolgserlebnis gilt es anzuknüpfen. "Wir müssen wieder über die Zweikampfstärke in unser Spiel finden und versuchen, dann vorne unsere Nadelstiche zu setzen", meint Zippe zur bevorstehenden großen Aufgabe.

Personell gibt es kleine Änderungen, da Thomas Götzl und Tobias Rudlof wieder ins Team aufrücken, während Martin Wölker verletzungsbedingt pausieren muss. Die Gäste mussten zuletzt zwei 0:1-Niederlagen einstecken und sind auf den zehnten Tabellenplatz abgerutscht. Doch mit 18 Punkten Abstand zum Relegationsplatz kann Schwarzenfeld sorgenfrei aufspielen. Zippe schätzt Schwarzenfeld als spielerisch und offensiv stärker als Kulmain ein. Felix Peter ist mit elf Treffern der torgefährlichste Akteur der Gäste.

Man darf gespannt sein, ob es den Gastgebern in der Rolle des Außenseiters erneut gelingt, für eine positive Überraschung zu sorgen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.