31.07.2019 - 13:32 Uhr
StullnSport

TSV Stulln: Christian Zechmann droht längerer Ausfall

Eine Fußballmannschaft ist nie nur von einem Mann abhängig, diese Verletzung schmerzt den TSV Stulln aber richtig.

Christian Zechmann wird den Stullnern länger fehlen.
von Josef Maier Kontakt Profil

Was für ein Schreck für den TSV Stulln: Christian Zechmann droht ein längerer Ausfall. Der Spielertrainer verletzte sich am Sonntag im Heimspiel gegen den FC Wernberg am linken Knie. "Es ist doch mehr kaputt, als ich dachte", sagte ein niedergeschlagener Zechmann am Mittwoch nach einer MRT-Untersuchung: Das Innenband ist angerissen, das vordere Kreuzband etwas in Mitleidenschaft gezogen, und ein Knorpelschaden wurde festgestellt. Ganz optimistisch gerechnet dauert der Heilungsverlauf beim 35-Jährigen sechs bis acht Wochen – wenn sich der Knorpelschaden nicht noch als größere Sache herausstellt.

"Das ist natürlich frustrierend", sagte Zechmann, der auch die Knöchelverletzung von TSV-Neuzugang Andreas Pitruski bedauert. "Ich halte aber weiter das Training und bin bei den Spielen dabei", erklärt Zechmann das weitere Prozedere bei den Stullnern. Zutrauen in seine Mannschaft hat er auf jeden Fall: "Sie haben das auch zuletzt gegen Wernberg in der zweiten Hälfte sehr gut gemacht."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.