07.01.2019 - 16:58 Uhr
Sulzbach-RosenbergSport

Spannung bis zur letzten Sekunde

Technische Kabinettstückchen, wunderschön herausgespielte Tore - zu sehen bei den fünf Hallenfußballturnieren des TuS Rosenberg. Die Zuschauer sorgen für eine tolle Atmosphäre - und Neunmeterschießen gibt's obendrein.

Kopfball oder Fußball: Manchmal treffen beide aufeinander. Der SV Loderhof/Sulzbach (grüne Trikots) hier im Spiel der F-Junioren gegen den SV Michaelpoppenricht.
von Autor KOKProfil

Der TuS Rosenberg lud zum Jahresbeginn zu seinen traditionellen Hallenturnieren ein, und wieder folgten viele Vereine aus den verschiedenen Kreisen der Einladung und sorgten somit für interessante Vergleiche. Bei allen Turnieren kam die Rundumbande zum Einsatz und sorgte für zusätzliche Spielfreude.

Bei den B-Juniorinnen setzten sich bereits in der Gruppenphase der SK Heuchling und TV Hilpoltstein in ihren Gruppen ohne Niederlage und Gegentor durch und gewannen auch ihre Halbfinalbegegnungen. Das Endspiel gewann der SK Heuchling mit 2:1 und sicherte sich dadurch den Turniersieg vor dem TV Hilpoltstein. Das Spiel um Platz 3 gewann der SV Höhenberg mit 3:1 gegen den Gastgeber TuS Rosenberg. Der 1.FC Reichenschwand entschied die Partie um Platz 5 gegen SV Loderhof/Illschwang mit 4:1 für sich. Das Spiel um Platz 7 gewannen die Mädels vom SV 08 Auerbach denkbar knapp mit 1:0 gegen SG Katzwang/Wolkersdorf.

Viele enge knappe Ergebnisse sorgten beim E-Juniorenturnier für spannende Spiele und die Zuschauer für eine großartige Atmosphäre. Und auch bei den Platzierungsspielen zeigten die Kids nochmals feinsten Budenzauber und für Spannung bis in die letzten Sekunden. Der Gastgeber hatte nach einem dramatischen Neunmeterschießen das glücklichere Ende für sich und holte sich den Turniersieg und verwies den SC Germania Amberg auf Platz 2.

Das Spiel um Platz 3 gewann der SV Raigering mit 1:0 gegen den TSV Königstein. Der FC Schlicht siegte nach Neunmeterschießen mit 6:5 gegen SV Loderhof und holte sich den 5.Platz. Das Spiel um Platz 7 endete mit 3:2 für den Post SV Nürnberg gegen den SV Kauerhof.

Mit einem tollen Teilnehmerfeld wartete das C-Juniorenturnier auf, und die Kids zeigten technische Kabinettstückchen, direktes Passspiel über mehrere Stationen und wunderschön herausgespielte Tore. Nach der Gruppenphase mit vielen Duellen auf höchsten Niveau kam es zu folgenden Platzierungsspielen. Platz 9 JFG FC Stiftland - Inter Bergsteig Amberg 4:1; Platz 7 SG DJK Dürnsricht - FSV Gärbershof 2:0; Platz 5 FC Amberg - DJK Weiden 2:0; Platz 3 SG TuS Rosenberg I - SG TuS Rosenberg II 5:0; Platz 1TSV Nittenau - ASV Neumarkt 2:1.

Beim D-Juniorenturnier dominierte die SG Quelle Fürth und auch im rein fränkischen Finale gegen Flügelrad Nürnberg gewannen die Fürther deutlich mit 5:0. Die weiteren Platzierungsspiele: Platz 3 SV Loderhof - Bergsteig Amberg 1:0; Platz 5 SG Sittenbachtal I - SG Rosenberg I 3:1; Platz 7 FSV Gärbershof - SG Illschwang/Schwend 2:0; Platz 9 SG Rosenberg II - SG Sittenbachtal II 6:1.

Beim F-Junioren-Cup waren alle Mannschaften mit Spaß, Begeisterung und Spielfreude dabei und lieferten sich spannende Spiele. Und genauso endete das Turnier auch als das Endspiel nach einem 2:2 im Neunmeterschießen entschieden werden musste. Nach einem spannenden Verlauf holte sich am Ende der TSV Katzwang durch ein 7:6 den Turniersieg und verwies Germania Amberg auf den zweiten Platz.

Nach weiteren spannenden Platzierungsspielen kam es zu folgender Reihenfolge. 3. Platz TSV Nittenau, 4. SG Illschwang/Schwend, 5. TSV Pyrbaum, 6. SG Rosenberg, 7. SV Loderhof, 8. Germania Amberg II, 9. SV Michaelpoppenricht, 10. DJK Ensdorf.

Gastgeber TuS Rosenberg (blaues Trikot) hielt gut mit.
Spiel der F-Junioren Germania Amberg II (gelb) - SV Illschwang/Schwend (orange)
Der TuS Rosenberg (blau) mit seinen F-Junioren
Die Zuschauer waren begeistert.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.