16.07.2021 - 16:37 Uhr
TeunzSport

FC OVI-Teunz mit schwerem Auftakt

Der Aufsteiger ist gleich beim FC Wernberg voll gefordert. Kurz vor Saisonbeginn gab es noch personelle Bewegungen.

von Autor AHOProfil

Zum Start in die neue Saison bekommt es der FC OVI-Teunz als Neuling gleich mit einer gestandenen Bezirksligamannschaft zu tun. Am Sonntag um 15.15 Uhr heißt der erste Gegner FC Wernberg, der nach Einschätzung von Trainer Matthias Biebl auch heuer im oberen Tabellendrittel zu finden sein wird. Die Wernberger sieht er als ein Team mit einer starken Offensivabteilung, das schon lange zusammenspielt.

Der FC OVI-Teunz spielte eine durchwachsene Vorbereitung. Vier Test- und zwei Toto-Pokal-Spiele wurden absolviert. Dabei sticht vor allem das intensive und gutklassige Match gegen die SpVgg Pfreimd heraus, das aber verloren wurde. Mit der Trainingsbeteiligung des Stammpersonales war Matthias Biebl zufrieden, allerdings bedauert er die kurzfristigen Abgänge von drei wichtigen Spielern kurz vor dem Beginn des Trainingsstarts.

Im Spiel beim FC Wernberg will der FC OVI-Teunz das Maximum herausholen und insgesamt gut gegen den Ball arbeiten. Es geht für den Neuling auch darum, die neue Liga kennenzulernen. Schwer wiegen die verletzungsbedingten Ausfälle von Bastian Welnhofer (Schlüsselbeinbruch), Manuel Löffelmann (Augenverletzung) sowie Thomas Fischer.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.