10.09.2019 - 14:47 Uhr
Theuern bei KümmersbruckSport

In letzter Minute in den Winkel: TSV Theuern startet mit Niederlage

Der FV Obereichstätt entwickelt sich zum Angstgegner für die Fußballerinnen des TSV Theuern. Bei ihrer 2:3-Auftaktniederlage in der Landesliga Süd geben sie den schon sicher geglaubten Punkt noch aus der Hand.

Die Treffer von Eva Kölbel (Zweite von links) und Alexandra Simon (rechts) reichten nicht: Der TSV Theuern startetete mit einer Niederlage in die neue Saison.
von Externer BeitragProfil

In der Anfangsphase waren die Theuernerinnen die bessere Mannschaft und hatten auch die erste gute Tormöglichkeit, der Distanzschuss von Anne Wagner klatschte aber gegen den Pfosten. Kurz darauf bediente Anne Wagner im Strafraum Eva Kölbel, deren Schuss Nathalie Nitz im FVO-Tor noch parieren konnte, doch Alexandra Simon stand goldrichtig und schob den Abpraller zur verdienten Gästeführung ein.

Obereichstätt stand danach im Mittelfeld geordneter und glich mit der ersten nennenswerten Tormöglichkeit aus: Nach einer Ecke brachte die TSV-Defensive den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Lea Czech fasste sich ein Herz und jagte den Ball per Direktabnahme aus 25 Metern unter die Latte. Dieses Gegentor führte zu einem Bruch im Spiel der Vilspanther und Obereichstätt nutzte das gnadenlos aus. Nach einem Fehler im Spielaufbau konnte Katharina Schneider nur noch durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden und verwandelte den Strafstoß sicher zur Pausenführung.

Im zweiten Spielabschnitt war Theuern wieder präsenter und glich nach einer Ecke von Nadine Lang aus, als Eva Kölbel in einer unübersichtlichen Situation im Strafraum hellwach war und den Ball über die Linie drückte. In der Folge agierten beide Mannschaften mit offenem Visier und erspielten sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Die beste für den TSV hatte Miriam Geitner mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, doch Nathalie Nitz fischte den Ball aus dem Winkel. Als sich fast alle mit einem leistungsgerechten Unentschieden abgefunden hatten, schlug FVO-Torjägerin Katharina Schneider kurz vor dem Abpfiff noch einmal zu. Nach einer Ecke stand sie am Elfmeterpunkt goldrichtig und schoss den Ball zum vielumjubelten Siegtreffer mit links in den Winkel. Damit blieb Theuern auch im dritten Aufeinandertreffen mit den Altmühltalerinnen ohne Sieg.Tore:0:1 (19.) Alexandra Simon, 1:1 (28.) Lea Czech, 2:1 (31., Foulelfmeter) Katharina Schneider, 2:2 (61.) Eva Kölbel, 3:2 (89.) Katharina Schneider - SR:Salomon Stengel (FC Markt Berolzheim-Meinheim) - Zuschauer:60

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.