13.10.2019 - 22:52 Uhr
TirschenreuthSport

ATSV Tirschenreuth neuer Spitzenreiter in der Kreisklasse

Die Mannschaft von Trainer Marco Zeus übernimmt die Tabellenführung in der Kreisklasse Stiftland, punktgleich mit dem Stadtrivalen FC II. Der bisherige Spitzenreiter SG Fuchsmühl patzt zu Hause.

Der ATSV Tirschenreuth (grüne Trikots) besiegte am Sonntag den TSV Waldershof II mit 4:1 und übernahm damit die Tabellenführung in der Kreisklasse Stiftland.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Die beiden Teams aus der Kreisstadt zogen am 14. Spieltag der Kreisklasse Stiftland an der SG Fuchsmühl (3./31.) vorbei. Während der bisherige Spitzenreiter zu Hause der SG Griesbach/Großkonreuth (6./18) mit 3:4 unterlag, feierten der ATSV Tirschenreuth (1./33) und der FC Tirschenreuth II (2./33) Siege. Die Zeus-Truppe bezwang den TSV Waldershof II (8./16) mit 4:1, die Bezirksliga-Reserve siegte bei der DJK Falkenberg (9./15) durch ein Last-Minute-Tor mit 2:1.

TSV Konnersreuth II - ASV Waldsassen 0:7 (0:2)

Tore:0:1 (7.) Christian Blay, 0:2 (15.) Lucas Ernstberger, 0:3 (50.) Christian Blay, 0:4 (54.) Mehmet Aslan, 0:5 (60.) Okan Yavuz, 0:6 (64.) Nico Sticht, 0:7 (89.) Marcus Scharrschmidt - SR:Martin Hofmann (BSC Furthammer) - Zuschauer:50

(kon) Der ASV Waldsassen startete gut und ging schnell mit 2:0 in Führung. Konnersreuth tauchte nur vereinzelt vor dem Strafraum der Gäste auf, hatte aber keine zwingenden Torchancen. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild: Mit zwei Toren sorgten die Klosterstädter frühzeitig für die Entscheidung. Männer hatte die Möglichkeit eines Ehrentreffers, er scheiterte jedoch. Der Sieg der Waldsassener war verdient, fiel jedoch um zwei bis drei Tore zu hoch aus.

TSV Friedenfels - FSV Tirschenreuth 4:0 (0:0)

Tore: 1:0 (63.) Tobias Schultes, 2:0 (65.) Moritz Fischer, 3:0 (76.) Christian Härtl, 4:0 (88.) Florian Trottmann - SR:Dieter Sagolla - Zuschauer:50 - Rot:(57.) Lukas Prazak (Tirschenreuth) Tätlichkeit - Gelb-Rot:(89.) Grmai Debesai (Tirschenreuth)

(rad) In der ersten Halbzeit hatte die Heimelf etwas mehr vom Spiel. Kompliziertes Spiel am und im Strafraum verhinderten jedoch etwas Zählbares. Die Gäste spielten munter mit, hin und wieder gab es ein paar Nickligkeiten. Nach knapp einer Stunde gab es für Gästeakteur Prazak nach einem bereits geahndeten Foulspiel wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. Danach spielten sich tumultartige Szenen rund um die beiden betroffenen Spieler ab, die jedoch der Schiedsrichter im Griff hatte. Kurz darauf fiel durch zwei sehenswerte Kopfballtore die Vorentscheidung für Friedenfels. Der TSV legte dann noch zwei Treffer nach.

SC Mähring - TSV Neualbenreuth 4:1 (2:0)

Tore: 1:0 (17.) Josef Kliment, 2:0 (32.) Christian Beer, 2:0 (51./Foulelfmeter im Nachschuss) Thomas Küblbeck, 3:1 (70.) Josef Kliment, 4:1 (90.+2) Frederic Dybicki - SR:Klaus-Dieter Blöchl (TV Selb-Plößberg) - Zuschauer:42 - Gelb-Rot:(65.) Andreas Beer (Mähring)

Die Heimelf zeigte sich am Sonntag von ihrer guten Seite und mit viel Ehrgeiz. Der immer aktive Kliment kämpfte sich in der 17. Minute durch und erzielte das 1:0. Christian Beer (32.) erhöhte auf 2:0, er wurde bedient von Dominik Beer. In der zweiten Halbzeit verwandelte Küblbeck im Nachschuss einen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer. Fünf Minuten nach der Gelb-Roten Karte für Andreas Beer stellte Kliment den alten Abstand wieder her. In der Nachspielzeit gelang Frederic Dybicki nach einem Gerangel im Strafraum per Kopf noch das 4:1.

DJK Falkenberg - FC Tirschenreuth II 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 (20.) Benedikt Hecht, 1:1 (47.) Ludwig Feistl, 1:2 (90.) Julian Schornbaum - SR:Wolfgang Amtmann (Grafenwöhr) - Zuschauer:100

(hko) In der ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen die Gäste in Führung, als Hecht ein hoher Ball vor die Füße fiel und dieser zum 0:1 einschob. Die Heimelf verteidigte gut, ließ keine weitere FC-Chance zu, kam aber in der Offensive nicht richtig zum Zug. Dies änderte sich nach der Pause. Falkenberg gewann nun die Zweikämpfe und belohnte sich mit dem 1:1 durch Feistl. Im Anschluss hätten Feistl und Zeitler für die Führung sorgen können, später scheiterte Andritzky per Kopf knapp. Die Gäste fuhren zwar den einen oder anderen gefährlichen Konter, waren aber keinesfalls die bessere Mannschaft. Sie nutzten jedoch die letzte Ecke des Spiels und sorgten per Kopf für den glücklichen Sieg.

TSV Bärnau - SG Schönhaid 7:0 (3:0)

Tore: 1:0 (11.), 2:0 (26.) und 3:0 (28.) Nicolai Wagner, 4:0 (63.) Martin Zwerenz, 5:0 (70.) und 6:0 (72.) Nicolai Wagner, 7:0 (73.) Martin Zwerenz - SR:Peter Kempf (Regnitzlosau) - Zuschauer:50

In einer einseitigen Partie verbuchte der TSV Bärnau einen auch in der Höhe verdienten Heimsieg. Der überragende Mann auf dem Platz war der fünffache Torschütze Nicolai Wagner, wobei er in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick erzielte. Die harmlosen Gäste konnten sich über 90 Minuten keine einzige nennenswerte Torchance erspielen und hätten die Begegnung bei einer besseren Chancenverwertung der Heimelf noch höher verlieren können. Hervorzuheben ist noch die an diesem Tag sattelfeste Bärnauer Hintermannschaft, aus der Rainer Schwägerl herausragte.

ATSV Tirschenreuth - TSV Waldershof II 4:1 (2:0)

Tore: 1:0 (29.) Vladimir Kafka, 2:0 (33.) Sebastian König, 3:0 (47.) Vladimir Kafka, 3:1 (53.) Alexander Lang, 4:1 (71.) Dominik Schnabl - SR:Harald Ponader (Tröstau) - Zuschauer:61

(nls) Durch den hochverdienten zehnten Sieg in Folge schoss sich die Heimelf an die Tabellenspitze. Von Beginn an bestimmte der ATSV das Spiel und war klar überlegen. Das Halbzeitergebnis von 2:0 schmeichelte den Gästen. Nach dem 3:0 von Torjäger Kafka schaltete der Gastgeber einen Gang zurück. Die Gäste nutzten diese Phase zum Anschlusstreffer. Bei konsequenterer Chancenauswertung wäre das Ergebnis deutlicher ausgefallen.

SG Fuchsmühl - SG Griesbach/Großk. 3:4 (0:2)

Tore: 0:1 (21.) Jiri Sloup, 0:2 (38.) Thorsten Gröger, 1:2 (52.) Johannes Pirner, 1:3 (70.) Jiri Sloup, 1:4 (75.) Julian Burger, 2:4 (77.) David Janda, 3:4 (90.+2/Elfmeter) Christopher Fürst - SR:Jürgen Becher (FC Kirchenlamitz) - Zuschauer:80

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.