18.10.2019 - 19:25 Uhr
TirschenreuthSport

Direkter Konkurrent im Sportpark

Der FC Tirschenreuth empfängt am Samstag in der Bezirksliga Oberfranken Ost den TSV Kirchenlaibach.

Abwehrchef Alexander Bauer befindet sich im Urlaub.
von Externer BeitragProfil

Nach dem 2:2 in Mistelgau möchte der FC Tirschenreuth mit einem Sieg die Hinrunde positiv beenden. Mit dem TSV Kirchenlaibach erwarten die Kreisstädter einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt im Sportpark.

"Der Punkt am vergangenen Wochenende zeigt, welchen Willen die Mannschaft entwickelt hat, um das Ruder noch herumreißen zu können", resümiert Markus Tusek das 2:2 trotz zwischenzeitlichem Rückstand. Aufgrund der klareren Torchancen in der zweiten Hälfte hätte der FC-Coach jedoch gerne einen Dreier mit nach Hause genommen "Ein Sieg hätte unsere Tabellensituation verbessert und wäre verdient gewesen".

Nun liegt der Fokus des Trainers beim Hinrunden-Finale am Samstag (Anstoß 16 Uhr) gegen die Mannschaft von Sebastian Höreth. Auch hier wird die Devise "Verlieren verboten" ausgerufen. Noch mehr: "Natürlich möchten wir das letzte Heimspiel der Hinrunde positiv gestalten und uns im Optimalfall etwas Luft zum direkten Konkurrenten verschaffen." Die Oberfranken liegen aktuell einen Punkt hinter den Kreisstädtern auf dem Relegationsplatz. "Das Spiel entscheidet die Mannschaft, die besser mit dem Druck umgehen kann und den größeren Willen zum Sieg mitbringt", so der FC-Coach. Tusek erwartet ein kampfbetontes Spiel. Kopfzerbrechen bereitet dem Trainer das dezimierte Aufgebot. Neben dem verletzten Kubilay Özdemir fehlen Elias Schornbaum und Silvan Wimmer sowie Abwehrchef Alexander Bauer, der sich im bereits lang geplanten Urlaub befindet. Dafür rücken Alexander Wölfl und Johannes Klinger nach.

FC Tirschenreuth: Denk, Gradl, Müller, Siegert, Büttner, A. und M. Wölfl, Gebru Fantaye, Zeitler, Sammüller, Popp, Meier, Schön, Klinger

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.