22.08.2018 - 22:14 Uhr
TirschenreuthSport

Doppelpack von Hofweller

Der FC Tirschenreuth beendet seine Durststrecke und holt nach fünf sieglosen Spielen endlich wieder einen Dreier. Das 3:0 in Kirchenlaibach ist eine Überraschung, geht aber völlig in Ordnung.

Mit einem direkt verwandelten Freistoß brachte Anthony Hofweller (Dritter von rechts) den FC Tirschenreuth kurz vor der Halbzeit in Führung. Am Ende behielten die Stiftländer mit 3:0 die Oberhand beim TSV Kirchenlaibach.

Kirchenlaibach.Nicht mehr wiederzuerkennen war der TSV Kirchenlaibach im Vergleich zu den letzten beiden Heimspielen. Der FC Tirschenreuth zog sich in der ersten Halbzeit meist in die eigene Hälfte zurück. Die Gastgeber praktizierten geduldiges Ballbesitzspiel, spielten sich minutenlang den Ball zu, kamen aber selten weit über die Mittellinie. Die Gäste verschoben derweil unaufgeregt, überließen den Hausherren das Spielgerät und warteten auf Fehler. Der erste unterlief Verteidiger Sebald, dem in der 24. Minute eine völlig missratene Rückgabe zu Torwart Dujicek unterlief. Zum Glück für den TSV überschritt der Ball die Grundlinie neben dem Pfosten. Kirchenlaibach biss sich in der massierten Abwehr der Tirschenreuther fest. Die einzige Torgelegenheit hatte Böhner (42.), seinen Freistoß wehrte FC-Torwart Siegert zur Ecke ab. Gleich darauf gab es Freistoß auf der Gegenseite: Hofweller machte es besser und zirkelte den Ball an der nicht optimal gestellten Mauer vorbei ins lange Eck zur Gästeführung.

Im zweiten Durchgang wurde das vorsichtige Aufbäumen des TSV durch einen Abwehrschnitzer im Keim erstickt. Hofweller verwertete einen fürchterlichen Rückpassversuch zum 2:0, in dem er den herauseilenden Dujicek überlupfte (55.). Kirchenlaibach versuchte nun Gas zu geben, erarbeitete sich auch Chancen. Doch nach einem Foul an Sammüller verwandelte Wölfl den fälligen Strafstoß zum 3:0 (70.). Danach verloren einige TSV-Spieler offenbar die Lust, während andere unverdrossen auf einen Ehrentreffer hinarbeiteten. Popp hatte auf FC-Seite die Gelegenheit, sogar noch zu erhöhen (74.). Der Gästesieg geht in Ordnung. TSV Kirchenlaibach:Dujicek, Sebald, Sendelbeck, Schreiber, Böhner, Masching, Stangl (53. Pätzold), Meyer, Hofmann, Riedel (64. Uschold), Zapf (58. Deubzer)FC Tirschenreuth:Siegert, Kahrig, Sammüller (88. Gebru Fantaye), Wölfl, Gradl, Schornbaum, Zeus, Oroudji (46. Özdemir), Popp, Gleissner (68. Schneider), HofwellerTore:0:1 (44.) und 0:2 (55.) Anthony Hofweller, 0:3 (70./Foulelfmeter) Marco Wölfl - SR:Dominik Fischer (FC Wernberg) - Zuschauer:110

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.