16.08.2018 - 21:29 Uhr
TirschenreuthSport

FC Tirschenreuth eiskalt vom Punkt

Im Achtelfinale des Toto-Pokals auf Kreisebene kommt der krasse Außenseiter TSV Waldershof gegen den Bezirksligisten FC Tirschenreuth in der Schlussminute zum Ausgleich. Die Entscheidung fällt im Elfmeterschießen.

Knackiger Pokalfight am Donnerstagabend: Waldershofs Christian Heinrich (links) schirmt den Ball gegen Kubilay Özdemir (FC Tirschenreuth) ab. Im Elfmeterschießen setzte sich der Bezirksligist aus der Kreisstadt knapp durch.
von Fabian Leeb Kontakt Profil

(fle) Das Viertelfinale des Pokalwettbewerbs auf Kreisebene ist fast komplett. Am Donnerstagabend setzte sich der favorisierte FC Tirschenreuth knapp beim TSV Waldershof durch. Die Schnurrer-Truppe sah bereits wie der sichere Sieger aus, als der Underdog aus der Kreisklasse doch noch ausgleichen konnte. Im Elfmeterschießen hatten die Kreisstädter letztlich die besseren Nerven. In der Runde der letzten acht Teams muss der FC nun zum Kreisliga-Spitzenreiter SF Kondrau. Auch der 1. FC Trogen und ASGV Döhlau folgten den Tirschenreuthern ins Viertelfinale. Nun steht nur noch das Derby zwischen dem TV Selb-Plößberg und Kickers Selb aus.

TSV Waldershof - FC Tirschenreuth n. E. 4:6

Tore: 0:1 (72.) Michael Gmeiner, 1:1 (90.) Christian Heinrich - SR: Holger Kuhbandner (Tröstau) - Zuschauer: 120 - Elfmeterschießen: Julian Schindler, Michael Dürrbeck, Jan Müller (verwandelt für Waldershof); Marco Wölfl, Florian Gleissner, Tobias Sammüller, David Malzer, Kubilay Özdemir (verwandelt für Tirschenreuth)

(uba) Die ersatzgeschwächte Waldershofer Mannschaft hielt gegen den Bezirksligisten gut mit. In der ersten Halbzeit ließ die Berek-Elf keine Torchancen der Gäste zu, aber auch die Tirschenreuther Abwehr erstickte die Angriffsbemühungen des TSV zumeist bereits im Keim.

Auch in der zweiten Hälfte gab es auf beiden Seiten kaum Torraumszenen. Der FC Tirschenreuth erzielte letztlich aus klarer Abseitsposition den Führungstreffer. Selbst die Gäste waren überrascht, dass das Tor zählte. Die Heimelf warf in der Schlussphase alles nach vorne und kam in der Schlussminute noch zum verdienten Ausgleich. Das folgende Elfmeterschießen entschied der routiniertere Bezirksligist doch noch mit 5:3 für sich.

Achtelfinale auf Kreisebene

Ergebnisse

FC Rehau - SpVgg Oberkotzau 1:2, FC Döbraberg - SG Regnitzlosau 0:2, SF Kondrau - VfB Arzberg 6:1, Kirchenlamitz - Wunsiedel n. E. 5:2, Faßmannsreuth - 1. FC Trogen 0:6, ZV Feilitzsch - ASGV Döhlau 5:6, TSV Waldershof - FC TIR n. E. 4:6; Dienstag, 28. August, 18.15 Uhr: TV Selb-Plößberg - Kickers Selb

Viertelfinale auf Kreisebene:

Trogen - Regnitzlosau, Döhlau - Oberkotzau, Kondrau - FC Tirschenreuth, Kirchenlamitz - Selb-P./Kickers

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp