01.05.2022 - 18:31 Uhr
TirschenreuthSport

Heißer Kampf um den Relegationsplatz in der Kreisliga Süd

Während die SpVgg 13 Selb in der Kreisliga Süd trotz der Heimniederlage gegen Thiersheim klar auf Aufstiegskurs liegt, wird der Kampf um den Relegationsplatz immer spannender. Weißenstadt und Arzberg rücken an den TSV Konnersreuth heran.

Die Sportfreunde Kondrau feierten im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen 3:1-Erfolg gegen den TSV Waldershof. Hier kämpfen der Kondrauer Tobias Marti (rechts) und Luca Foti um den Ball.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Drei Spieltage vor Saisonende hat die SpVgg 13 Selb (1./51 Punkte) den Aufstieg in die Bezirksliga Oberfranken Ost vor Augen. Zwar beträgt der Vorsprung auf die SG Schwarzenbach/Förbau (2./50/ein Spiel weniger) nur einen Zähler, doch die SG darf bekanntlich nicht aufsteigen. Unterdessen spitzt sich der Kampf um den Relegationsplatz zu. Der TSV Konnersreuth (3./43) liegt nach dem 0:1 beim VfB Arzberg (5./41) nur noch hauchdünn vor der SpVgg Weißenstadt (4./42/ein Spiel weniger). Und auch der TSV Thiersheim (6./37/ein Spiel weniger) hat noch Chancen. Im Tabellenkeller landeten der SV Mitterteich II (10./23) und die Sportfreunde Kondrau (11./23) wichtige Dreier.

SF Kondrau – TSV Waldershof 3:1 (2:1)

Die Sportfreunde begannen das wichtige Heimspiel sehr konzentriert. Hinten ließen sie nichts zu und vorne erspielten sie sich immer wieder kleinere Möglichkeiten. Nach einer kurz ausgeführten Ecke traf Brunner zur Führung ins kurze Eck. Nach überragender Vorarbeit von Roßkopf erhöhte Marti auf 2:0. Die spielstarken Gäste verkürzten kurz vor der Pause. Waldershof kam stärker aus der Halbzeit und drückte auf den Ausgleich. Die SF-Abwehr verteidigte jedoch leidenschaftlich und so kamen die Gäste zu keiner klaren Torchance. Erneut nach einer Ecke schlug Gerg per Kopf zu und entschied die Partie.

Tore: 1:0 (18.) Johannes Brunner, 2:0 (34.) Tobias Marti, 2:1 (44.) Lukas Fürst, 3:1 (71.) Lukas Gerg – SR: Christian Winter - Zuschauer: 80 – Gelb-Rot: (84.) Dominik Berger (Waldershof)

SpVgg Weißenstadt – ATSV Tirschenreuth 6:0 (4:0)

Mit dem hochverdienten Heimsieg bleibt die SpVgg in der Rückrunde weiter ungeschlagen und ist nun dick im Geschäft um den Relegationsplatz. Von Beginn an dominierte der Aufsteiger gegen stark ersatzgeschwächte Gäste. Schon zur Pause war die Partie entschieden, wobei die Treffer zwei bis vier innerhalb von drei Minuten fielen. Nach zwei schnellen Toren in der zweiten Hälfte schaltete die Heimelf zwei Gänge zurück. Erwähnenswert ist die faire Spielweise beider Mannschaften.

Tore: 1:0 (9./Eigentor) Markus Schaarschmidt, 2:0 (31.) Felix Lenk, 3:0 (32.) Simon Herold, 4:0 (34.) Simon Fraas, 5:0 (48.) Sebastian Dürrbeck, 6:0 (53./Foulelfmeter) Maximilian Hartbauer – SR: Marc Benker (ASV Marktschorgast) – Zuschauer: 100

TuS Erkersreuth – SV Mitterteich II 1:2 (0:0)

Im Kampf um den Klassenerhalt holte die Landesliga-Reserve einen wichtigen Dreier. In der ersten Halbzeit war das Spiel von der Taktik geprägt. Es gab kaum Möglichkeiten, beide Teams waren darauf bedacht, Fehler zu vermeiden. Erst im zweiten Durchgang nahm das Spiel mehr Fahrt auf. Nach einer Stunde brachte Horvat den TuS mit einem Freistoß von der Mittellinie aus in Führung. Dieser Treffer war der Weckruf für die Gäste, die das Blatt durch Tore von J. Göhlert und Trottmann wendeten.

Tore: 1:0 (61.) Dominik Horvat, 1:1 (73.) Justin Göhlert, 1:2 (81.) Florian Trottmann – SR: Reiner Rauh (SG Zedtwitz) – Zuschauer: 80

VfB Arzberg – TSV Konnersreuth 1:0 (0:0)

In dem von Beginn an hart umkämpften Derby dominierten die Abwehrreihen. Ein Fernschuss der Gäste, den VfB-Keeper Vogler parierte, war die nennenswerteste Möglichkeit in Hälfte eins. Kurz vor der Pause ein Schock für die Heimelf: Florian Wunderlich musste ohne gegnerische Einwirkung mit einer schweren Achillessehnenverletzung vom Platz. Nach dem Motto, "wer will den Sieg mehr?", ging die Partie in die letzte halbe Stunde. Korbinian Lang war es in der 86. Minute vorbehalten, für den viel umjubelten Arzberger Siegtreffer zu sorgen.

Tor: 1:0 (86.) Korbinian Lang – SR: Daniel Fiebig (SV Pechbrunn) – Zuschauer: 80

SpVgg 13 Selb – TSV Thiersheim 2:3 (1:1)

Tore: 0:1 (16.) Pavel Micuda, 1:1 (45./Elfmeter) Jaroslav Smrha, 2:1 (55.) Lukas Rimböck, 2:2 (58.) Pavel Hudecek, 2:3 (77.) Daniel Riedl - SR: Manfred Opitz (BSC Tauperlitz) - Zuschauer: 70

ASV Wunsiedel – VFC Kirchenlamitz 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 (36.) Michael Koller, 2:0 (86.) Dominik Fischer, 3:0 (87.) Nikolaj Haas – SR: Wilhelm Hirsch (SV Floß) – Zuschauer: 50

SG Schwarzenbach/Förbau - SpVgg Wiesau abgesagt

Die Partie wurde von der SpVgg Wiesau wegen Personalmangels abgesagt. Die Spielwertung erfolgt durch das Sportgericht.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.