19.09.2021 - 21:50 Uhr
TirschenreuthSport

Kreisliga Süd: Gerechte Punkteteilung im Spitzenspiel

Tabellenführer SG Schwarzenbach/Förbau und der Zweite TSV Konnersreuth (beide 23 Punkte) trennten sich torlos. Somit rücken die SpVgg Selb (22) und der VfB Arzberg (21) näher heran. Mit 7:0 bezwang der SV Mitterteich II den ASV Wunsiedel.

Die Sportfreunde Kondrau und der ATSV Tirschenreuth trennten sich 1:1. Hier kämpfen Lukas Blei (ATSV, links) und der Kondrauer Martin Roßkopf um den Ball.
von Helmut KapplProfil

SG Schwarzenbach/Förbau - TSV Konnersreuth 0:0

Dank der Nullnummer behaupten die Gastgeber wegen des besseren Torverhältnisses die Tabellenführung. Von Beginn an zeigten beide Teams, dass sie zu Recht an der Spitze der Liga stehen. Die rund 200 Zuschauer sahen eine Begegnung auf hohem Niveau. Hüben wie drüben gab es etliche Torchancen, die aber teilweise fahrlässig vergeben wurden. Ab Mitte der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber etwas mehr vom Spiel, kamen jedoch nicht zu einem erfolgreichen Abschluss. Auch die Gäste kreuzten mehrfach vor dem heimischen Kasten auf, hatten aber ebenfalls kein Glück. Insgesamt eine gerechte Punkteteilung, mit der beide Teams vorerst leben können.

SR: Reiner Rauh (SG Zedwitz) - Zuschauer: 200

SpVgg Selb 13 - SpVgg Wiesau 3:0 (3:0)

Bereits zur Halbzeit stand das Endergebnis fest. Maximilian Fischer und ein unglückliches Eigentor von SpVgg-Spielertrainer Christian Zettl brachten die Heimelf frühzeitig auf die Siegerstraße. Nach gut einer halben Stunde gelang Lukas Rimböck der dritte und entscheidende Treffer. Somit war die Begegnung gelaufen. Im zweiten Abschnitt ließen es die Hausherren etwas ruhiger angehen und brachten den klaren Sieg locker über die Zeit. Die stark ersatzgeschwächten Gäste hatten nichts mehr entgegenzusetzen.

Tore: 1:0 (13.) Maximilian Fischer, 2:0 (18./Eigentor) Christian Zettl, 3:0 (29.) Lukas Rimböck - SR: Stefan Egelkraut (ASGV Döhlau) - Zuschauer: 64

SF Kondrau - ATSV Tirschenreuth 1:1 (1:0)

Am Ende des so genannten Sechs-Punkte-Spiels fühlt sich die Punkteteilung für die Hausherren wie eine Niederlage an. Die erste Halbzeit bestimmten ganz klar die Hausherren und wurden dafür auch belohnt. Nach schöner Vorarbeit von Kevin Schoof erzielte Johannes Brunner die verdiente Pausenfühung. Nach dem Wechsel waren die Sportfreunde nicht mehr in der Lage, ihre Vorgaben umzusetzen. Sie ließen eine Vielzahl guter Einschussmöglichkeiten teilweise fahrlässig liegen und wurden dafür prompt bestraft. Von den wenigen Kontern schloss Marcus Schaarschmidt einen zum Ausgleich ab. In der Schlussphase fehlte den Hausherren die Durchschlagskraft, um die Partie doch noch siegreich zu beenden.

Tore: 1:0 (29.) Johannes Brunner, 1:1 (76.) Marcus Schaarschmidt - SR: Ilhan Kirciolgu (ATS Selbitz) - Zuschauer: 200

TuS Erkersreuth - TSV Waldershof 0:3 (0:0)

Schon im ersten Abschnitt waren die Gäste das Team mit dem stärkeren Willen, große Torchancen jedoch sprangen nicht heraus. Auch nach dem Wechsel beherrschten die Oberpfälzer das Geschehen und wurden für ihre Bemühungen belohnt. Philipp Bertsch nach gut einer Stunde sowie Dominik Schreyer und Julian Fürst binnen drei Minuten sorgten für den klaren Auswärtssieg. Aber auch die Hausherren erarbeiteten sich die eine oder andere gute Möglichkeit, ließen diese jedoch liegen. In der Schlussphase verhinderte die Latte einen höheren Sieg der Gäste.

Tore: 0:1 (62.) Philipp Bertsch, 0:2 (71.) Dominik Schreyer, 0:3 (73.) Julian Fürst - SR: Andreas Kink (SV Störnstein) - Zuschauer: 50

SV Mitterteich II - ASV Wunsiedel 7:0 (3:0)

Auch in dieser Höhe verdient feierte die Landesliga-Reserve ihren ersten Saisonsieg. Gegen erschreckend schwache Gäste übernahm Mitterteich von Beginn an das Kommando und führte bereits nach einer knappen Viertelstunde gegen überforderte Gäste mit 2:0. Das 3:0-Halbzeitergebnis schmeichelt dem ASV. Auch nach dem Wechsel gab es Einbahnstraßenfußball und weitere Treffer waren die logische Folge. Hätten die Stiftländer nicht zwischendurch etwas Gas rausgenommen, wäre es wohl zweistellig geworden. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten die beiden dreifachen Torschützen Max Siller und Justin Göhlert heraus.

Tore: 1:0 (6.) Justin Göhlert, 2:0 (17.) und 3:0 (33.) Max Siller, 4:0 (55.) Justin Göhlert, 5:0 (73./Eigentor) Martin Rödel, 6:0 (76.) Justin Göhlert, 7:0 (78./Foulelfmeter) Max Siller - SR: Martin Reichardt (ZV Feilitzsch) - Zuschauer: 40

SpVgg Weißenstadt - TSV Thiersheim 3:1 (2:1)

Tore: 1:0 (8.) Cedric Gräbner, 2:0 (27.) Felix Lenk, 2:1 (34.) Jan Ackermann, 3:1 (65.) Sebastian Herold - SR: Gerd Hildner (FC Frankenwald) - Gelb-Rot: (64.) Özdemir Kubilay (Thiersheim)

VfB Arzberg - VFC Kirchenlamitz 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 (66.) Korbinian Lang - SR: Vincenz Dippold (Wiesla Hof) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (89.) Benjamin Martin (Kirchenlamitz)

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.