31.08.2018 - 20:42 Uhr
TirschenreuthSport

Ohne Top-Stürmer Hofweller

In der Bezirksliga Oberfranken Ost gastiert der FC Tirschenreuth am Samstag beim ATS Kulmbach.

Der FC Tirschenreuth muss am Samstag in der Partie beim ATS Kulmbach auf Top-Stürmer Anthony Hofweller (Nummer 11) verzichten.
von Autor AXSProfil

(axs) "Wir haben dem Gegner alle vier Tore quasi geschenkt", ärgert sich FC-Trainer Udo Schnurrer noch immer, wenn er an die unnötige 0:4-Heimpleite gegen den BSC Saas-Bayreuth am vergangenen Sonntag zurückdenkt. Jetzt liegt der Fokus der Schwarz-Gelben voll auf der Partie am Samstag (16 Uhr) beim ATS Kulmbach, der seinerseits hinter den eigenen Erwartungen zurückhängt. Das Ziel ist klar: Die Kreisstädter wollen punkten.

"Wir haben mehrere klare Chancen liegen gelassen und waren einfach nicht clever genug", zieht Schnurrer ein endgültiges Fazit aus der Niederlage gegen Bayreuth. "Der letzte Willen hat gefehlt, aber nachtrauern hilft nichts mehr." Jetzt gelte es, gegen den direkten Konkurrenten Kulmbach zu punkten.

"Die Kulmbacher hatten sich mit Sicherheit auch einen besseren Saisonstart erhofft und werden den Abstand zu uns vergrößern wollen", erwartet Schnurrer einen harten Kampf. Wie vor jeder Partie ist er sich bewusst, dass sein Team erneut alles investieren muss, wenn es mindestens einen Zähler mitnehmen will.

Dabei steht den Kreisstädtern erneut ein leicht veränderter Kader zur Verfügung. Erfreulich ist das schnelle Comeback von Daniel Lauterbach, auch Andreas Zeus und Ramon Illner kehren zurück. Ebenfalls wieder eingeplant ist Alexander Wölfl. Allerdings muss Trainer Schnurrer auf seinen Top-Stürmer Anthony Hofweller verzichten.

FC Tirschenreuth: Schirmer, Taskiran, Gradl, Büttner, Kahrig, Illner, Zeus, Lauterbach, Özdemir, Sammüller, E. Schornbaum, M. Wölfl, A. Wölfl, Popp, Trißl, ETW Rosner

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.