25.02.2019 - 16:54 Uhr
TirschenreuthSport

Patrick Walter nicht zu schlagen

Die Tirschenreuther Schwimmer kehrten mit sechs Gold-, zehn Silber- sowie fünf Bronzemedaillen von den offenen Thüringer Langstreckenmeisterschaften zurück. Bei den Mädels gab es gar einen Dreifach-Triumph zu feiern.

Patrick Walter dominierte im Junioren-Klassement und landete zwei Siege.
von Autor RBGProfil

Die Konkurrenz ziemlich im Griff hatten die acht TSC-Akteure, die sich auf der 50m-Bahn des Hofwiesenbads von Gera mit rund 120 Schwimmern aus 23 Vereinen Thüringens, Sachsen-Anhalts und Bayerns um die Titel eines offenen Thüringer Langstreckenmeisters bewarben. Patrick Walter (zwei Titel), Viktoria Bogner, Fynn Legat sowie Kilian und Marlene Züllich (je einen) sind seitdem offizielle Thüringer Meister.

"Titel und Medaillen sind schön, viel wichtiger sind mir aber die Zeiten, die diesen zugrundeliegen", zeigte sich TSC-Trainer German Helgert nicht nur mit der Medaillen-Ausbeute seines grippebedingt etwas reduzierten Teams zufrieden. Immerhin dokumentierten 18 persönliche Bestleistungen bei 24 Starts, dass seine Schützlinge den Wechsel von der kurzen 25m-Trainings- auf die lange 50m-Wettkampfbahn bestens bewältigten. Auch wenn etwa Bachmeier und Bogner übereinstimmend feststellten, dass sie "nach der Hälfte der jeweiligen Strecken die Muskeln nicht mehr spürten".

Dabei sorgten die beiden zusammen mit Annika Brech über die 400m Lagen sogar für einen Dreifachsieg im Jahrgang 2002. Bogner siegte in 5:38,66 Minuten vor Bachmeier (5:54,60) und Brech (5:59,17). Im internen Duell setzte sich Bogner als Zweite auch über 800m Freistil (10:13) gegen Bachmeier durch (Dritte in 10:17), während Bachmeier die 400m Freistil in 4:54 als Zweite vor Bogner (4:57) abschloss. Die zwei Jahre jüngere Daria Codlova bewies Stehqualitäten und belohnte sich mit den zweiten Plätzen über 400m Lagen (6:19) und 800m Freistil (11:01) sowie Bronze über 400m Freistil (5:18), während die 14-jährige Marlene Züllich die 400m Freistil in 6:01 gewinnen und über 400m Lagen und 800m Freistil in 6:48 und 12:15 jeweils mit Silber zufrieden sein konnte.

Ihr Bruder Kilian (Jahrgang 2002) entschied die 400m Lagen (5:45) für sich und holte über 400 und 800m Freistil in 4:50 und 10:05 jeweils Silber, während Fynn Legat (Jg. 2005) über 800 und 400m Freistil nach 10:53 und 5:10 als Erster und Zweiter anschlug. Nicht zu schlagen war auf den Freistil-Strecken im Junioren-Klassement der 18-jährige Patrick Walter. Er siegte in 4:53 und 10:01 über die 400 und 800m und holte zudem über die 400m Lagen in 5:33 Silber.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.