13.01.2020 - 12:39 Uhr
TirschenreuthSport

Tirschenreuther Schwimmer überzeugen auf den langen Strecken

Bei den Oberpfalz-Langstreckenmeisterschaften purzeln die persönlichen Bestmarken bei den Kreisstädtern. Neben Vorzeigeschwimmerin Kathrin Bachmeier gefiel auch eine 15-Jährige aus dem Tirschenreuther Team.

Daria Codlova war im Jahrgang 2004 nicht zu schlagen: Die 15-Jährige siegte über 400 und 800m Freistil, 200m Brust sowie 400m Lagen.
von Autor RBGProfil

Klar verteilt waren die Karten bei den Oberpfalz-Langstreckenmeisterschaften der Schwimmer im Tirschenreuther Hallenbad. Hinter dem dominierenden SC Regensburg folgte mit gebührendem Abstand die SG Nordoberpfalz (Tirschenreuther SC/SV 08 Auerbach) und dahinter mit ebenso deutlicher Distanz der Rest im Schwimmbezirk. Immerhin: Mit vier Medaillen für Kathrin Bachmeier im Gesamtklassement (3x Silber und 1x Bronze) sowie 13 ersten, 15 zweiten und 6 dritten Plätzen in den Altersklassen kann sich die TSC-Bilanz durchaus sehen lassen. Im Vorfeld der ersten Titelkämpfe des Jahres war die Stimmung beim TSC-Trainerstab angesichts etlicher Ausfälle eher den äußeren Temperaturen angepasst. Dies änderte sich schon bald, denn nahezu alle der 13 gestarteten TSC-Akteure glänzten eine Woche nach Abschluss eines Intensivtrainings während der Weihnachtsferien mit einer ganzen Serie persönlicher Bestleistungen und ernteten so die Früchte ihrer Arbeit. Gewissermaßen als "Vorschwimmerin" betätigte sich dabei einmal mehr Kathrin Bachmeier, die im Gesamtklassement über die 200m Schmetterling in 2:33,42 Minuten Bronze holte sowie über 400 und 800m Freistil (4:47,26/9:40,38) und die 400m Lagen (5:18,36) jeweils als Vizemeisterin einen totalen Regensburger Triumphzug unterband.

Im Jahrgang 2004 war Daria Codlova nicht zu schlagen. Sie gewann die 400 und 800m Freistil (5:05,07/10:26,98) ebenso wie die 200m Brust (3:01,46) und die 400m Lagen (5:51,64). Die ein Jahr jüngere Marlene Züllich setzte sich über die 200m Brust in 3:11,87 durch, holte über 400m Lagen und 800m Freistil jeweils Silber sowie über 400m Freistil Bronze. Der ebenfalls 14-jährige Fynn Legat siegte in 2:41,89 über die 200m Brust, schlug über 200m Schmettern und 400m Lagen jeweils als Zweiter sowie über die 1500m Freistil als Dritter an. Im Jahrgang 2006 sicherten sich Niclas Köstler über die 400m Freistil in 5:10,23 und Peter Fuhrmann über die 200m Schmettern (3:05,84) jeweils die Silbermedaille. Dabei lieferte sich dieses Duo zumeist packende Rennen mit dem ein Jahr jüngeren Leonhard Fütterer. Der Erbendorfer im Team des TSC behielt dabei nicht nur im internen Duell zumeist die Oberhand, sondern blieb in seiner Altersklasse mit 2:58,69 (200m Schmettern), 5:45,98 (400m Lagen) sowie 5:10,40 und 20:00,54 (400 und 1500m Freistil) ungeschlagen und empfahl sich ebenso wie Köstler für das Landesligateam der Herren.

Bei den Mädchen setzte sich im Jahrgang 2006 Daniela Codlova über die 400m Freistil in 5:40,40 durch und errang über 200m Brust sowie die 800m Freistil die Silbermedaille. Einen Dreikampf gab es im Jahrgang 2008: Dominika Codlova gewann die 200m Brust in 3:31,24 und holte über 400m Freistil Silber sowie 800m Freistil Bronze. Milena Franz schloss die 800m Freistil als Zweite sowie die 200m Brust (3:35,24) als Dritte ab. Und auch Leni Geiger schaffte als Zweite über die 200m Brust (3:33,54) den Sprung aufs Siegerpodest und sorgte somit in dieser Altersklasse für ein TSC-Triple auf der langen Brustdistanz. Als Jüngste ist die erst 10-jährige Vanessa Makariusova mit dem zweiten Platz über 400m Freistil (7:21,22) sowie den Bronzemedaillen über 200m Brust und 800m Freistil im Medaillenspiegel zu finden. Gewissermaßen als Gegenpol zur jüngsten Schwimmerin wagte sich mit dem 33-jährigen Sebastian Seidel ein TSC-Mastersschwimmer an den 1500m Freistilmarathon heran und schloss diesen in 20:52,15 Minuten ab.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.