07.10.2019 - 19:03 Uhr
TirschenreuthSport

TSC-Schwimmer holen 31 Medaillen

Carina Bönisch (4), Sophie Härtl (2) sowie Daniela Codlova und Milena Franz stehen beim Cabriosol-Cup in Pegnitz auf dem Siegertreppchen ganz oben.

Carina Bönisch vom Tirschenreuther Schwimm-Club feierte beim Cabriosol-Cup in Pegnitz vier Siege in der Aktivenklasse.
von Autor RBGProfil

Trotz des Fehlens einiger Top-Athleten konnte der Tirschenreuther Schwimm-Club bei der zweiten Auflage des Pegnitzer Cabriosol-Cups angesichts von acht Gold-, elf Silber- und zwölf Bronzemedaillen voll überzeugen. Von den 20 eingesetzten Aktiven schafften zwölf den Sprung aufs Siegerpodest.

"War schon ganz in Ordnung", kommentierte Carina Bönisch, mit 19 Jahren die erfahrenste Schwimmerin im TSC-Aufgebot, ihre vier Siege in der Aktivenklasse über 50 m Rücken (0:34,91 Minuten) sowie je 100 m Rücken (1:16,08), Schmetterling (1:15,17) und Freistil (1:06,79). Denen fügte sie drei Silbermedaillen über 200 m Lagen sowie je 50 m Freistil und Schmetterling hinzu. Fünf Podestplätze schaffte bei den Aktiven die zwei Jahre jüngere Lena Rath, wobei vor allem die 2:43,96 über 200 m Lagen (3.) und die 1:18,98 über 100 m Schmetterling (2.) hervorzuheben sind. Silber holte Rath zudem über 100 m Freistil, Bronze über 50 m Brust und Schmettern. Die gleichaltrige Annika Brech überzeugte mit ihren 1:25,77 über 100 m Brust (3.) und Platz zwei über 100 m Rücken.

Einer starken Konkurrenz sahen sich die gemeinsam gewerteten Jahrgänge 2005/06 ausgesetzt. Dennoch konnte sich bei den Mädchen Daniela Codlova im 50-m-Rückensprint mit 0:37,62 als Siegerin durchsetzen und über 100 m Rücken Bronze ergattern, während bei den Jungen Niclas Köstler seine Stärke auf den Bruststrecken zeigte und über 50 und 100 m in 0:39,02 und 1:24,34 jeweils Bronze holte. Im Jahrgang 2007 gewann Sophie Härtl über je 50 m Freistil (0:35,37) und Rücken (0:44,24) Gold. Magdalena Zeitler landete über 50 m Brust in 0:46,78 auf Platz drei. Bei den Jungen gelang Leonhard Fütterer das Kunststück, seine sieben Rennen jeweils als Medaillengewinner zu beenden: 0:42,92 über 50 m Rücken, 0:33,89 über 50 m Freistil, 0:40,82 über 50 m und 1:28,46 über 100 m Schmettern bedeuteten jeweils Silber, über 200 m Lagen sowie je 100 m Freistil und Rücken wurden seine Leistungen mit Bronze belohnt.

Schnell unterwegs waren im Jahrgang 2008 Dominika Coldova und Milena Franz. Franz setzte sich über 50 m Schmettern in 0:42,45 durch und erzielte auch bei ihren weiteren zwei Silber- und drei Bronzemedaillen neue persönliche Bestleistungen, während Codlova bei ihren drei Silber- und einer Bronzemedaille ebenfalls ein überzeugender Saisonstart gelang. Mit Vanessa Makariusova (10) als Dritte über 50 m Brust und der ein Jahr jüngeren Johanna Geiger mit Silber und Bronze über 50 m Rücken und 100 m Brust unterstrichen auch die beiden jüngsten TSC-Starterinnen ihre Ambitionen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.