25.03.2019 - 17:56 Uhr
Deutschland und die WeltSport

Trotz des 3:2 - alle mal richtig runter vom Gas

Die neue deutsche Nationalef begeistert gegen die Niederlande, zumindest 45 Minuten lang. Erste Lobeshymnen werden angestimmt, doch es nicht noch viel zu tun - nicht nur auf dem Platz, meint unser Sportredakteur Josef Maier.

Nico Schulz jubelt über sein Siegtor.
von Josef Maier Kontakt Profil
Kommentar

Es braucht nur 90 Minuten und die gesamte Fußball-Republik hat sich um 180 Grad gedreht. Am Sonntagabend um 20.45 Uhr hatten viele Fans richtig Angst, dass die junge deutsche Elf von Holland abgeschossen wird. Um etwa 22.30 Uhr, nach dem 3:2, galt das Team von Jogi Löw schon wieder als große Nummer in Europa. In unserer Schwarz-Weiß-Gesellschaft gibt es einfach keine anderen Farbtöne mehr.

Was ist da eigentlich in Amsterdam passiert? Wir haben eine junge, spielfreudige Mannschaft gesehen, die forsch und frech nach vorne spielte, die sich etwas traute und die als richtig verschworene Gemeinschaft daherkam.

Wir haben aber auch eine Mannschaft gesehen, die verdammt viel Glück hatte. Und wir haben eine Defensive gesehen, die sehr wacklig war, wenn eine orange Angriffswelle auf sie zuschwappte.

Bis Juni hat die Nationalmannschaft jetzt Pause. Diese Zeit sollten nach den intensiven Diskussionen zuletzt alle Beteiligten zur Selbstreflexion nutzen. Die sportliche Führung der Nationalmannschaft darf sich schon fragen, ob die Außendarstellung zuletzt wirklich optimal war. Es sollten aber auch Löws Kritiker einsehen, dass die DFB-Spitze den Weg mit dem Trainer weitergehen will. Und dessen neue Mannschaft vom Sonntag hat ohnehin einen Vertrauensvorschuss verdient.

Wenn alle in den nächsten Wochen emotional etwas vom Gas gehen, auch Argumente des Gegenübers akzeptieren, dann ist dieses 3:2 von Amsterdam mehr wert als die drei Punkte, die es in der EM-Qualifikation dafür gibt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.