03.07.2018 - 13:06 Uhr
Utzenhofen bei KastlSport

Erster Erfolg für neuen Trainer

Matthias Rascher führt die DJK Utzenhofen im traditionellen Raiffeisen-Fußballpokal-Turnier zum Sieg. Im Finale gewinnt seine Elf klar gegen die Reserve der DJK Ammerthal.

Die Mannschaftskapitäne (von links) mit Manuel Strobl (DJK Ursensollen), Stefan Härtl (TuS) Hohenburg, Christian Bösl (Vorstand DJK Utzenhofen), Markus Ludwig (DJK Utzenhofen), Albert Wittmann (Vorstand DJK Utzenhofen), Andreas Mayer (DJK Ammerthal II) und VR-Bank-Vorstand Andreas Reindl.
von Autor AUNProfil

Nach 2016 und 2017, als die DJK Ursensollen gewann, holte in der 43-jährigen Geschichte des Raiffeisen-Fußballpokal-Turniers zum zehnten Mal die DJK Utzenhofen den Pott. Unter der Schirmherrschaft von VR-Bank-Vorstand Andreas Reindl und aller ursprünglichen Vereine: Gastgeber DJK Utzenhofen, DJK Ammerthal II, TuS Hohenburg und die DJK Ursensollen.

Den Turniersieg erkämpfte sich in überzeugender Form der Kreisligist DJK Utzenhofen. Bereits in der Vorrunde zeigte sich, dass trotz unterschiedlicher Klassenzugehörigkeit sich die Mannschaften faire aber einsatzbetonte Spiele lieferten.

Das erste Vorrundenspiel verlor der TuS Hohenburg (Kreisklasse) gegen DJK Ammerthal II (A-Klasse) mit 2:5. Im zweiten Spiel besiegte die DJK Utzenhofen (Kreisliga) die DJK Ursensollen (Kreisklasse) mit 5:1. Das kleine Finale, das mit Spannung erwartete Kreisklassenduell, gewann die Mannschaft der DJK Ursensollen mit ihren neuem Spielertrainer Andreas Graml gegen das Team aus Hohenburg mit ihren beiden Trainern Bastian Michl und Christian Kramer 7:5 nach Elfmeterschießen (nach regulärer Spielzeit 3:3).

Im Finale standen sich die DJK Utzenhofen (Kreisliga) mit neuem Spielertrainer Matthias Rascher gegen die DJK Ammerthal II (A-Klasse) mit Neutrainer Martin Neiswirth gegenüber. Die DJK Utzenhofen gewann das Finale mit 5:0, für Spielertrainer Rascher der erste Erfolg. Schirmherr Andreas Reindl VR-Bank-Vorstand ging in seiner Laudatio auf die Geschichte des Raiffeisencup und seiner Gründerväter ein, darunter der anwesende Johann Augsberger, der damals Initiator war.

Erfreulich ist auch die sportliche Haltung der Spieler, wie das Turnier gespielt wurde. Nun konnten die jeweiligen Mannschaftskapitäne aus den Händen von VR-Bank-Vorstand Andreas Reindl auch den Wanderpokal und die Siegprämie mit einem jeweiligen WM-Fußball entgegen nehmen.

Beim Loseverkauf, die die beiden VR-Mitarbeiter Jutta Lacher und Kevin Sowka ausführten, ging eine Geldeinnahme von 160 Euro ein, die an jeweiligen Jugendabteilungen gespendet wurden. Der 1.Lospreis ging an Harald Augsberger (zwei FC-Bayern-Eintrittskarten).




Info:

Raiffeisenpokal

Vorrunde

DJK Ammerthal II - TuS Hohenburg 5:2 (1:1)

Tore: 0:1 (5.) Michael Landsammer (Elfmeter), 1:1 (6.) Stefan Ehbauer, 2:1 (60.) Johannes Luber, 3:1 (82.) Stefan Ehbauer, 3:2 (86.) Ludwig Semmler, 4:2 (88.) Michael Fischer, 5:2 (90.) Johannes Luber.

DJK Utzenhofen - DJK Ursensollen 5:1 (3:1)

Tore: 0:1 (15.) Michal Vanous, 1:1 (18.) Sebastian Keith, 2:1 (22.) Michal Vanous, 3:1 (35.) Daniel Geitner, 4:1 (83.) Michael Geitner (Elfmeter), 5:1 (86.) Fabian Hiereth.

Spiel um Platz 3

DJK Ursensollen - TuS Hohenburg n.E. 7:5 (3:3)

Tore: 0:1 (10.) Bastian Michl, 1:1 (34.) Manuel Strobl, 2:1 (42.) Thomas Kotzbauer (Elfmeter), 2:2 (58.) Calvin Yates, 2:3 (85.) Stefan Härtl (Elfmeter), 3:3 (88.) Thomas Kotzbauer - Elfmeterschießen: 3:4 Florian Schiessl, 3:5 Ludwig Semmler, 4:5 Andreas Kotzbauer, 5:5 Sebastian Eichenmüller, 6:5 Pascal Dzalakowski, 7:5 Sebastian Keith

Finale

DJK Ammerthal II - DJK Utzenhofen 0:5 (0:3)

Tore: 0:1 (10.) Filip Kutak, 0:2/0:3 (23./44.) Tobias Eichermüller, 0:4 (83.) Moritz Riehl, 0:5 (88.) Filip Kutak









Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.