20.07.2018 - 12:45 Uhr
VilseckSport

B-Lizenz nach drei Kreuzbandrissen

Aus Tobias Graßler hätte mal ein großer Fußballer werden können. Doch viel Verletzungspech verhinderten eine Karriere. Jetzt machte er einen Trainerschein, mit dem er theoretisch in der Bayernliga eine Mannschaft übernehmen könnte.

Tobias Graßler.
von Autor MCProfil

Er ist Fußballer mit Leib und Seele. Bereits in den Kinderjahren erkannte man bei Tobias Graßler ein Talent für das Fußballspiel und bescheinigte ihm, wie es in der Umgangssprache heißt, "dass er einmal einer werden kann." Doch der heute 29-Jährige hatte irgendwie immer Pech. Den ersten Kreuzbandriss erlitt er schon als C-Jugendlicher, was ihn jedoch nicht aus der Bahn warf. Kaum genesen, trainierte er wieder und es ging fußballerisch wieder aufwärts.
Doch ein zweiter Kreuzbandriss mit 17 Jahren stoppte sein weiteres Bestreben. Er machte aber dennoch weiter und schaffte sofort, nachdem er ins Seniorenlager übergewechselt war, den Sprung in die erste Mannschaft des FV Vilseck. In sehr guter Form und aus der ersten Mannschaft nicht mehr wegzudenken, erlitt er den dritten Kreuzbandriss. Doch auch der ließ ihn nicht verzweifeln.
Im Gegenteil. Er versuchte sich langsam in der zweiten Mannschaft des FV Vilseck wieder heranzuarbeiten und, obwohl er auch immer wieder einige Einsätze in der ersten Mannschaft hatte, wollte er etwas kürzer treten. Ihm war daran gelegen, den jungen Leuten Fußball beizubringen und übernahm in der Saison 2013/14 die D 2-Junioren bei der JFG Obere Vils. 2014/15 fungierte er als Co-Trainer bei den U17- und 2015/16 bei den U19- Junioren. Danach übernahm er die zweite Mannschaft des FV Vilseck als Spielertrainer und stieg mit diesem Team in der abgelaufenen Saison in die Kreisklasse auf. In einem dreiwöchigen Lehrgang an der Sportschule Oberhaching erwarb er nun Anfang Juli die B-Lizenz für Fußballtrainer. Mit diesem Zertifikat ist er berechtigt Mannschaften bis zur Bayernliga zu trainieren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp