07.05.2020 - 15:13 Uhr
VilseckSport

Freude auch in Vilseck: Ferdinand Fink ist da

Tore, Punkte und Zweikämpfe zählen da nicht mehr. Fußballer sind auch nur ganz normale Menschen. Und eine Geburt ist dabei immer noch mit das Größte.

Oliver Fink jubelt nach einem seiner Bundesligatore. Der Der Fußballprofi aus der Oberpfalz ist jetzt erstmals Vater geworden.
von Josef Maier Kontakt Profil

Fußballprofi Oliver Fink von Fortuna Düsseldorf hat in seiner Profikarrierre schon viele Glücksmomente erlebt, aber das ist alles nichts gegen dieses Gefühl am Montag dieser Woche. Da wurde der aus Vilseck (Kreis Amberg-Sulzbach) stammende Fußballer erstmals Vater. Seine Ehefrau Larissa brachte den kleinen Ferdinand zur Welt. "Ich bin der glücklichste Mensch auf Erden", sagte der frischgebackene Papa zur "Rheinischen Post". Der Kleine ließ sich aber ganz schön Zeit im Kreißsaal. "Das war schon anstrengend", meinte Oliver Fink. Aber es ging alles gut, alle drei sind wohlauf und auch schon zu Hause. "Er ist jetzt schon der entspannteste Mensch nach mir und schläft seelenruhig", beschrieb der stolze Papa seinen Sprössling in der "RP". Groß ist die Freude auch im Vilsecker Ortsteil Reisach, wo die frischgebackene Oma es sicherlich kaum erwarten kann, den Kleinen zu sehen.

Beste Fußballergene hat der kleine Ferdinand auf jeden Fall. Papa spielt seit mehr als zehn Jahren bei der Fortuna. Ob er noch ein Jahr länger in Düsseldorf bleibt, steht noch nicht fest. Oliver Fink konzentreirt sich jetzt erst einmal auf den Start der Rest-Rückrunde in der Bundesliga.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.