11.01.2019 - 14:04 Uhr
VohenstraußSport

Futsal-Kreismeister gesucht

Ein Bezirksligist, fünf Kreisliga-Teams und zwei A-Klassisten: Das Teilnehmerfeld bei der Futsal-Kreisendrunde am Sonntag in Vohenstrauß ist bunt gemischt. Die Hälfte darf auch eine Woche später, dann eine Stufe höher, an den Start gehen.

Ein Tipp, wer bei der Futsal-Kreismeisterschaft am Sonntag in Vohenstrauß das Rennen macht, fällt schwer. Vielleicht schlägt ein Außenseiter wie der VfB Mantel zu und schnappt sich den Titel.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Der Fußballkreis Amberg/Weiden hat das Privileg, bei der Futsal-Bezirksmeisterschaft am Sonntag, 20. Januar, als gastgebender Kreis gleich vier Mannschaften ins Rennen schicken zu dürfen. Dabei ist der FC Weiden-Ost als Ausrichter bereits fest nominiert. Daneben stehen dem Fußballkreis Amberg/Weiden noch drei weitere Startplätze zu.

Somit qualifizieren sich bei der Kreismeisterschaft um den Lotto-Bayern-Cup am Sonntag, 13. Januar, in Vohenstrauß nicht nur die beiden Finalisten, sondern auch der Drittplatzierte für die Bezirkstitelkämpfe. Sollte der FC Weiden-Ost unter den ersten Drei landen, würde auch der Viertplatzierte das Ticket für die Oberpfalzmeisterschaft lösen.

Der sportliche Anreiz ist also groß, die Motivation der Kreisendrundenteilnehmer ebenso? "Die wollen alle unbedingt zum Bezirksfinale", glaubt Berthold Kraus. Der Spielleiter ist überzeugt, dass die Zuschauer am Sonntag ab 13 Uhr in der Vohenstraußer Dreifachturnhalle gutklassigen und spannenden Futsalsport erleben. In der Gruppe A treffen die Kreisliga-Vertreter FC Weiden-Ost und FV Vilseck auf die A-Klassisten SG Etzenricht II/Luhe-Wildenau II und VfB Rothenstadt. In der Gruppe B treten Bezirksligist Schirmitz sowie die Kreisligisten SpVgg Vohenstrauß, VfB Mantel und TSV Reuth an. Bei der Frage nach dem kommenden Futsal-Kreismeister hat Kraus mit der SpVgg Vohenstrauß, der SpVgg Schirmitz und dem FC Weiden-Ost drei Favoriten ganz oben auf seiner Liste. "Vohenstrauß will sicherlich seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen", sagt Kraus. "Aber Schirmitz und Weiden-Ost haben in der Vergangenheit gezeigt, dass auch sie Futsal spielen können."

Allerdings erwartet der Funktionär die eine oder andere Überraschung. "Der FV Vilseck ist unbedingt zu beachten. Aber auch alle anderen Mannschaften haben in der Zwischenrunde überzeugt." Damit meint Kraus vor allem den VfB Rothenstadt und die SG Etzenricht II/Luhe-Wildenau II, die vor Wochenfrist auftrumpften und höherklassigere Teams hinter sich ließen.

Unterstützt wird die Futsal-Kreismeisterschaft einmal mehr von der Conrad Sportförderung. Sie stellt die Geldprämien in Höhe von insgesamt 1040 Euro zur Verfügung. Zudem lohnt sich eine offensive Spielweise: Die Brauerei Veldensteiner spendiert dem Team mit den meisten erzielten Tore 50 Liter Bier. Außerdem erhält der beste Torwart eine Auszeichnung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.