07.06.2021 - 19:28 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Aufstieg per Los: Einmalige Chance für C-Junioren des FC Weiden-Ost

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Der Saisonabbruch im Juniorenfußball macht's möglich: Den C-Junioren des FC Weiden-Ost bietet sich unverhofft die Chance zum Bayernliga-Aufstieg. Nun ist guter Rat teuer: Soll man das Abenteuer wagen?

Spielt hinter den Toren des FC Weiden-Ost bald eine Bayernliga-Mannschaft? Den C-Junioren des FC Weiden-Ost bietet sich die Möglichkeit zum Aufstieg per Losverfahren.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Die Pandemie treibt seltsame Blüten – speziell im Fußball, wie ein Beispiel aus der C-Junioren Bezirksoberliga Oberpfalz zeigt. In der BOL-Nordgruppe absolvierte die Mannschaft des FC Weiden-Ost im Herbst 2020 gerade mal zwei reguläre Spiele und gewann beide. Sechs Punkte, eine optimale Ausbeute – dann schlug das Coronavirus zu und sorgte für eine unwillkommene Saisonunterbrechung. "Die Mannschaft war zu dieser Zeit stabil und hat richtig gute Spiele abgeliefert", sagt Jugendtrainer Michael Solter-Schlechte. "Wir hätten die Konkurrenz sicherlich nicht mit 5:0 abgeschossen, aber Angst hätte ich vor keinem unserer Gegner gehabt." Ob es am Ende rein sportlich zur Meisterschaft gereicht hätte? "Möglich", meint Solter-Schlechte. "Letztlich steht es aber in den Sternen."

Fest steht allerdings: Nach dem kürzlich erfolgten Saisonabbruch rücken die C-Junioren des FC Weiden-Ost nun aufgrund der Quotientenregel (erzielte Punkte geteilt durch Spiele) auf Platz eins vor und verweisen die Mitbewerber wie den ASV Cham (U14) oder die JFG Obere Vils auf die Ränge. Doch damit nicht genug der guten Nachrichten: Als Erstplatzierter dürfen die Ost-Jugendlichen urplötzlich sogar vom Sprung in die Bayernliga träumen. Das Kuriose daran: Da die Relegation gestrichen ist, wird das Los über den Aufstieg entscheiden. Mit im Lostopf ist die JFG Donautal Bad Abbach, der Erstplatzierte der BOL Oberpfalz Süd. "Für die Spieler wäre das Ganze ein Riesenabenteuer", sagt Solter-Schlechte. "In einer so hohen Spielklasse hat noch keine Mannschaft im Verein bislang gespielt."

Ob der FC Ost am Losverfahren teilnimmt, soll sich am Mittwochabend entscheiden. Dann werden Solter-Schlechte, sein Trainerkollege Philipp Siegert und die Fußball-Abteilungsleitung sich zusammensetzen, um Vorteile und Risiken abzuwägen. "Ganz klar: Die Spieler suchen die sportliche Herausforderung und wollen allesamt hoch", berichtet Solter-Schlechte. "Es ist ja auch eine einmalige Chance für jeden unserer jungen Fußballer." Allerdings wisse man als Verantwortlicher um die Gefahren, die in der Bayernliga lauern: "Ich glaube nicht, dass wir abgeschossen werden. Aber hundertprozentig sicher ist es nicht, ob wir mit einem konkurrenzfähigen Kader antreten können."

Schwer ins Kontor schlägt, dass gleich mehrere Leistungsträger nicht mehr zur Verfügung stehen. Altersbedingt wechseln Stammkräfte wie zum Beispiel Julius Dobmeier, Jonathan Ulrich, Emilio Madril oder auch Nico Heber zu den B-Junioren. "Das schmerzt natürlich, weil das alles sehr gute Spieler sind", meint Solter-Schlechte. In den verbleibenden Kader hat der Coach aber viel Vertrauen: "Wir haben immer noch jede Menge Qualität." Stützpunktspieler wie Paul Siegert und Jakob Pühler sowie das Mädchen-Trio Alina Lang und Hannah und Maja Hille sollen künftig das Hauptgerüst bilden. "Sollte es mit dem Aufstieg klappen, hoffen wir natürlich, dass der eine oder andere gute Spieler den Weg zu uns findet", sagt Solter-Schlechte. Ihm ist aber auch klar: "C-Junioren mit Bayernliga-Format sind in der Region rar."

Bayernliga ja oder nein: Viel Zeit bleibt dem FC Weiden-Ost nicht, um sich zu entscheiden. Der Verband hat eine Frist bis zum 13. Juni gesetzt. Wann genau das Los gezogen wird, ist noch offen.

Nachfolgend die Endstände an der Tabellenspitze in den C-Junioren Bezirksoberliga Nord und Süd:

  • Norden
  • 1. FC Weiden-Ost 2 Spiele/3,00 Quotient
  • 2. ASV Cham U14 3Spiele/2,33 Quotient
  • 3. JFG Obere Vils 2 Spiele/2,00 Quotient
  • Süden
  • 1. JFG Donautal Bad Abbach 5 Spiele/2,40 Quotient
  • 2. JFG Naab-Regen 6 Spiele/2,17 Quotient
  • 3. DJK Vilzing 4 Spiele/1,75 Quotient

Für die Spieler wäre das Ganze ein Riesenabenteuer.

Michael Solter-Schlechte

Michael Solter-Schlechte

SpVgg SV Weiden macht ihrem Unmut Luft

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.