24.08.2018 - 16:48 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Auftaktmatch gegen DEL2-Club

Ken Latta zieht nach den ersten Trainingstagen eine positive Bilanz. Am Sonntag kann der Coach der Blue Devils seine Cracks unter Wettkampfbedingungen unter die Lupe nehmen. Und nach dem Match wartet auf die Fans das Sommerfest.

Die Weidener Nachwuchsspieler haben in der Vorbereitung die Chance, sich für die Oberliga-Mannschaft zu empfehlen. Hinten von links: Co-Trainer Florian Zellner, Florian Lehner, Jonas Voigt, Kevin Kroschinski und Chefcoach Ken Latta. Vorne von links: Lena-Maria Völkl, Valentin Bäumler und Paul Wolf.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

(gb) Zum Abschluss der ersten Trainingswoche bestreiten die Blue Devils das erste von neun Vorbereitungsspielen auf die Oberliga-Saison 2018/19. Zu Gast in der Hans-Schröpf-Arena ist am Sonntag, 26. August, um 16 Uhr der DEL2-Vertreter ETC Crimmitschau.

Seit Wochenbeginn nimmt Trainer Ken Latta seine Cracks zwei Mal täglich hart ran. Der Kanadier ist angetan von der "sehr professionellen Einstellung" und spart nicht mit Lob: "Ich habe einen sehr positiven Eindruck, der Fitnesszustand ist okay." Aus seiner Sicht zeige dies deutlich, dass sich die Spieler das ganze Jahr über fit halten. Für eine sportliche Einschätzung der Neuzugänge und der eigenen Nachwuchsspieler, die sich in der Vorbereitung für die Oberliga-Truppe empfehlen können, sei es allerdings noch zu früh.

Beide Torhüter spielen

Für das erste Match gegen den DEL2-Club aus Sachsen hat Latta zwei Wünsche: "Einfach ein gutes Spiel abliefern und verletzungsfrei bleiben." Bei der Zusammensetzung der Reihen hält sich der Devils-Trainer noch bedeckt, lediglich auf der Torwart-Position hat er sich entschieden - Johannes Wiedemann beginnt, ab der Hälfte der Partie steht Neuzugang Daniel Filimonow zwischen den Pfosten.

Der ETC Crimmitschau, der bereits eine Woche länger auf dem Eis trainiert als die Blue Devils, bestreitet am Sonntag sein zweites Testspiel. Das erste absolvierte die Mannschaft von Trainer Kim Collins am Freitagabend im heimischen Sahnpark gegen Ligakonkurrent Bayreuth Tigers. Insgesamt verläuft die bisherige Vorbereitung bei den Sachsen holprig. Der tschechische Neuzugang Tomas Kubalik plagt sich mit einer muskulären Entzündung an der Wade herum, wobei die Verletzung noch aus der Vorsaison stammt. Zudem mussten zwei Profis nach der Auswertung der Ergebnisse aus den Fitnesstests zum Rapport in die Eispiraten-Geschäftsstelle, weil sie im Sommer offenbar nicht alle "Hausaufgaben" erfüllt haben. Unklar blieb, um wen es sich dabei handelt.

Kader noch nicht komplett

Die Saison 2017/18 war die bisher erfolgreichste der Crimmitschauer in der DEL2. Die Sachsen qualifizierten sich über die Pre-Play-offs für das Play-off-Viertelfinale, in dem sie dem späteren Vizemeister SC Riessersee erst nach sieben packenden Spielen unterlagen. Nach der Saison gab es im Kader der Sachsen einen gewaltigen Umbruch: Ein Dutzend Akteure hat den ETC verlassen, bisher stehen neun Neuzugänge fest. "Generell brauchen wir bis zum Start in die Punktspiele noch einen gestandenen Mann für die Abwehr und einen torgefährlichen Stürmer", erklärte Trainer Kim Collins, der zudem auf personelle Unterstützung vom Kooperationspartner aus der DEL, den Fischtown Pinguins Bremerhaven, hofft.

Sommerfest

Im Anschluss an das Match gegen den ETC Crimmitschau findet auf der Freieisfläche das Sommerfest der Blue Devils statt. Die Veranstaltung endet um 22 Uhr. Im Laufe des Abends werden die Nachwuchsmannschaften des 1. EV Weiden vorgestellt. Der Höhepunkt ist die Präsentation der Oberliga-Truppe der Blue Devils.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp