01.01.2021 - 22:57 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Blue Devils starten mit Derby ins neue Jahr

Das Jahr beginnt für die Blue Devils mit dem Schlager gegen Selb. Die Gäste reisen als Spitzenreiter der Oberliga Süd an. Eine Frage interessiert die Weidener Fans besonders: Wer besetzt die zweite Kontingentstelle neben Edgars Homjakovs?

Der Ex-Weidener Herbert Geisberger (links, Szene aus dem Hinspiel/4:2 für Selb) kehrt am Sonntag mit den Selber Wölfen an seine frühere Wirkungsstätte zurück. Rechts der Topscorer der Blue Devils, Edgars Homjakovs.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Das Duell Oberpfalz kontra Oberfranken, das Aufeinandertreffen zwischen den Blue Devils Weiden und den Selber Wölfen gehört seit vielen Jahren zu den Saisonhöhepunkten. Die Stimmung und die prickelnde Atmosphäre im ausverkauften Stadion machen das Derby stets zu einem Erlebnis. Doch in Corona-Zeiten ist alles anders: Am Sonntag (18.30 Uhr) findet die Partie in der Hans-Schröpf-Arena, wie in dieser Saison üblich, als Geisterspiel statt. Was allerdings bleibt, ist die sportliche Brisanz.

Für beide Vereine verlief die vor den Play-offs abgebrochene Saison 2019/20 enttäuschend. Weiden hatte den Saisonhöhepunkt verpasst, Selb war gerade noch Achter geworden. Bei beiden Klubs gab es einige personelle Veränderungen, wobei den Wölfen der Umbruch hervorragend gelungen ist. Nach 18 Spielen - 16 Siege, 2 Niederlagen (gegen Regensburg und Rosenheim) - führt das Team von Trainer Herbert Hohenberger die Tabelle mit 45 Punkten an. Nahezu alle Neuzugänge erwiesen sich als Volltreffer, allen voran der US-Amerikaner Nick Miglio, der aktuell die Scorerliste mit 31 Punkten (19 Tore, 12 Assists) anführt. Zweiter in dieser Wertung ist mit ebenfalls 31 Zählern (15 Tore, 16 Vorlagen - ein Spiel mehr) der Lette Edgar Homjakovs von den Blue Devils. Ein Wiedersehen gibt es mit Herbert Geisberger, der von Weiden nach Selb zurückgekehrt ist.

Bei den Blue Devils gibt es wie fast immer Fragezeichen. Welche beiden Torhüter stehen im Kader? Timon Bätge, Luca Endres oder der am Mittwoch in Memmingen fehlende Philip Lehr? Wer besetzt die zweite Ausländerstelle neben dem Letten Edgars Homjakovs? Der Tscheche Tomas Rubes gab am Mittwoch, zwei Wochen nach seiner gegen Höchstadt erlittenen Schulterverletzung sein Comeback, ist aber nicht zu 100 Prozent fit. Der Kanadier Lewis Zerter-Gossage befand sich bis zum Neujahrstag in Quarantäne. Der Neuzugang trainiert am Samstag erstmals und muss sich einem Corona-Test unterziehen. Von den Verletzten sei der Einsatz von Martin Heinisch laut Coach Ken Latta fraglich, nicht dabei sind Louis Latta und Mirko Schreyer. Bei Schreyer wird weiter über die vor zwei Wochen in Füssen erlittene Verletzung gerätselt. Im Fanforum wird gemunkelt, der Verteidiger habe eine schwere Rippenprellung. Eine Stellungsnahme des Vereins steht immer noch aus.

Hintergrund:

Weiden gegen Selb: Nachbarduell im Liveticker

Das erste Spiel des Jahres hat es für die Blue Devils gleich in sich: Tabellenführer VER Selb gastiert am Sonntag in der Weidener Hans-Schröpf-Arena. Diesen Leckerbissen begleiten wir mit einem Liveticker im Onetz. Wir melden uns am Sonntag ab circa 18 Uhr aus dem Stadion.

Hier geht’s zum Liveticker:

www.onetz.de/3158321

Blue Devils gewinnen in Memmingen

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.