12.11.2019 - 17:05 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Blue-Devils-Talent im Nationaltrikot

Die bisherige Karriere von Adrian Klein kann sich sehen lassen. Der erst 16-Jährige läuft regelmäßig für die Blue Devils in der Oberliga auf, jetzt nahm er mit der U17-Nationalmannschaft am Vier-Nationen-Turnier in Frankreich teil.

Adrian Klein ( rechts ) hat mit der U17-Eishockey-Nationalmannschaft am 4-Nationen-Turnier im französischen Cergy teilgenommen.
von Redaktion ONETZProfil

Die U17-Eishockey-Nationalmannschaft war am Wochenende im französischen Cergy zu Gast. Unter den Spielern befand sich auch der Weidener Adrian Klein. Der 16-Jährige trat mit dem deutschen Team beim Vier-Nationen-Turnier gegen die Auswahlen von Frankreich, der Schweiz und der Slowakei an. „Das war nicht mein erster Auftritt für die Nationalmannschaft, ich war bereits des Öfteren Teil der U16“, meint der Blue-Devils-Nachwuchsspieler nach dem Turnier.

Die Spieler kamen ab Donnerstag im Hotel unter, wo der Oberpfälzer Zeit mit seinen Mannschaftskollegen verbrachte, wenn nicht gerade Training oder Spiel angesagt war. „Der Kontakt mit den Mitspielern war sehr gut, wir haben einige Erfahrungen ausgetauscht.“ Bis auf den letzten Wettbewerbstag stand Frühtraining auf dem Programm, genau wie gemeinsames Aufwärmen vor dem Spiel. Die Mannschaft sei bis auf einzelne Neulinge dieselbe wie bei der U16 gewesen, meint Klein. Obwohl das Team in dieser Konstellation bereits vorher zusammenspielte, war für die U17 beim Turnier nicht besonders viel zu holen. Alle drei Partien gingen in der Overtime verloren. Gegen die Schweiz hatte man beim 4:5 das Nachsehen, wie auch bei der 3:4-Niederlage gegen die Slowakei. Gastgeber Frankreich besiegte die deutsche Mannschaft mit erneut 5:4. Trotz allem ist Klein, der als Verteidiger eingesetzt wurde, mit dem Wettbewerb zufrieden: „Es ging nicht um die Platzierung, eher ums Erfahrungen sammeln. Meiner Meinung nach waren wir trotz der Ergebnisse in allen Partien die bessere Mannschaft und mussten uns dreimal unglücklich in der Overtime geschlagen geben.“

Ob der Weidener auch zukünftig Teil der U17-Nationalmannschaft bleibt, ist bis auf Weiteres ungewiss. Die Entscheidung werde laut Klein im Februar bekanntgegeben. „Ich hoffe natürlich, weiter eingeladen zu werden und Teil der Mannschaft zu sein.“ Für seinen Heimatverein, den 1. EV Weiden, hegt der 16-Jährige Ambitionen für die restliche Saison, sowohl für die U17-Bundesligamannschaft als auch für das Oberligateam: „Für die U17 zählt ganz klar der Nichtabstieg, und mit den Blue Devils will ich natürlich die Play-offs erreichen und dann auch gewinnen.“

Für die U17 zählt ganz klar der Nichtabstieg, und mit den Blue Devils will ich natürlich die Play-offs erreichen und dann auch gewinnen.

Adrian Klein

Adrian Klein

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.