01.03.2020 - 23:20 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Blue Devils verpassen die Play-offs

Der Saisonhöhepunkt im Eishockey geht ohne die Mannschaft von Trainer Ken Latta über die Bühne. Nach der Niederlage am Sonntag gegen den SC Riessersee ist der achte Platz bei acht Punkten Rückstand auf Selb nicht mehr zu erreichen.

Die Blue Devils unterlagen am Sonntag dem SC Riessersee mit 2:3. Damit haben die Weidener keine Chance mehr auf das Erreichen der Play-offs. Der Garmischer Anton Radu (links) zerstörte im Schlussdrittel mit zwei Treffern die letzten Hoffnungen, rechts Devils-Keeper Daniel Filimonow.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Die Blue Devils wollten am Sonntag die letzte Chance nutzen und weiter im Rennen um den achten Platz bleiben. Wie schon am Freitag beim 3:5 in Deggendorf zeigte die Weidener Rumpftruppe eine engagierte Leistung und brachte den SC Riessersee, der mit der Empfehlung von sieben Siegen in Folge angereist war, an den Rand einer Niederlage. Doch am Ende musste sich die Truppe von Trainer Ken Latta knapp mit 2:3 (0:1, 1:0, 1:2) geschlagen geben.

"Ich bin natürlich alles andere als begeistert. Das ist erst das zweite oder dritte Mal in meinem Leben, dass ich die Play-offs nicht erreiche", sagte der Weidener Trainer. "Es liegt aber nicht an heute, wir haben viel früher ein paar Spiele versaut", so Ken Latta weiter. Sein Kollege Georg Kink war froh über die drei Punkte: "Drei von vier Spielen in dieser Saison gegen Weiden waren hart und eng. Der Schlüsselmoment heute war, dass wir die drei gegen fünf Unterzahl im zweiten Drittel überstanden haben."

Tomas Knotek verletzt raus

Zu den sieben Ausfällen vom Freitag (Philipp Siller, Marco Pronath, Adam Poldruhak, Valentin Bäumler, Michael Kirchberger, Daniel Schöpfer und Raul Jakob) gesellten sich am Sonntag noch Paul Wolf und Jonas Neffin. Zu Beginn des zweiten Abschnitt erwischte es dann auch noch Tomas Knotek, der nach einem Ellbogencheck gegen den Kehlkopf ausschied. Ken Latta verwies natürlich auf die "schwierige Personalsituation mit sieben Spielern unter 20 Jahre". Im dritten Block zum Beispiel stürmten die drei Junioren Elias Maschke (17), Jason Wallner (18) und Oliver Arlt (19).

Im ausgeglichenen ersten Drittel gingen die Garmischer durch Tobias Kircher (16. Minute) in Führung. Nach Wiederbeginn forcierten die Blue Devils die Offensivbemühungen, während sich die Gäste einige dumme Strafen leisteten. Als eine Strafe angezeigt war, erzielte Tomas Rubes (23.) das 1:1. Wenig später mussten innerhalb von 24 Sekunden zwei SCR-Akteure in die Kühlbox. Bei der zweiten Hinausstellung erwischte es Tomas Knotek: Ulrich Maurer musste wegen Hakens raus, Sekundenbruchteile später streckte ein anderer Garmischer, der ungeschoren davonkam, den Devils-Stürmer mit einem Ellbogencheck gegen den Kehlkopf nieder.

Doppelte Überzahl nicht genutzt

Die doppelte Überzahl ließen die Blue Devils ungenutzt verstreichen. "Da haben wir die Scheibe zu oft hin- und hergeschoben. Da hätten wir mehr schießen müssen. Wenn wir da ein Tor machen, läuft das Spiel anders", trauerte Ken Latta dieser Chance nach. Die Blue Devils versuchten weiterhin alles, Tomas Rubes ging kaum noch vom Eis.

Im Schlussabschnitt liefen die Devils in einen Konter, den Anton Radu (43.) abschloss. "Da waren wir gedanklich zu offensiv", sagte Latta. Auch nach dem 1:3, erneut durch Anton Radu (53.), gaben die Weidener nicht auf und kamen durch Barry Noe (53.) noch einmal heran. Zu mehr reichte es nicht mehr.

Zwei Spiele vor Ende der Meisterrunde in der Eishockey-Oberliga Süd liegen die Blue Devils acht Punkte hinter Platz acht. Somit geht es am Freitag im letzten Heimspiel gegen den EC Peiting sowie am Sonntag in Rosenheim nur noch um einen versöhnlichen Abschluss.

Blue Devils Weiden - SC Riessersee 2:3 (0:1, 1:0, 1:2)

Blue Devils Weiden: Filimonow – Herbst, Schusser, Klein, Noe, Hadamczik, Schreyer – Geisberger, Rubes, Heinisch, Bitomsky, Knotek, Habermann, Wallner, Arlt, Maschke

SC Riessersee: D. Allavena – Heiß, Mayr, Zitterbart, Morgan, Wachter, Ehliz – Kircher, Vollmer, Östling, Heigl, L. Allavena, Lobach, Arkiomaa, Maurer, Th. Radu, A. Radu

Tore: 0:1 (16.) Kircher (Östling, Vollmer), 1:1 (23.) Rubes (Heinisch), 1:2 (43.) A. Radu (Arkiomaa, Zitterbart), 1:3 (53.) A. Radu (Mayr, L. Allavena), 2:3 (53.) Noe (Geisberger, Heinisch) – Schiedsrichter: Lender – Zuschauer: 763 – Strafminuten: Weiden 4, Riessersee 10

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.