01.10.2020 - 16:43 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Auch Damen spielen nicht: HC Weiden sagt Auftaktpartie ab

Von wegen Saisonauftakt: Der bayerische Handball sieht sich einer Absagenflut gegenüber. Betroffen ist auch der HC Weiden. Weder die Herren noch die Damen sind am Wochenende im Einsatz.

Jennifer Hermann vom HC Weiden in Aktion: Mit dem Saisonauftakt an diesem Wochenende wird es sowohl für die Weidener Damen als auch Herren nichts. Beide Spiele in Oberviechtach sind abgesagt.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Eigentlich sollte der HC Weiden zum Saisonstart am Samstag gleich doppelt beim HV Oberviechtach antreten. Nachdem Gastgeber Oberviechtach bereits im Laufe der Woche das Bezirksligaspiel der Herren abgesagt hatte, traf am Donnerstag die nächste Stornierung ein. Diesmal erfolgte die Absage der BOL-Damenpartie durch den HC Weiden. „Die gesamten Regeln rund um den Hygieneschutz sind einfach zu komplex, um das kurzfristig zu stemmen“, sagt HC-Trainer Thomas Eichinger. „Der Saisonstart kommt zu früh, das ist alles zu kurzfristig.“

Eichingers Ansicht, den Saisonauftakt grundsätzlich bis Januar zu verschieben, schließt sich auch der HV Oberviechtach an. "Wir sollten mit den Punktspielen noch warten. Das Hygienekonzept des Verbandes ist in der Kürze einfach schwer umsetzbar", sagt HV-Spielleiter Marco Baier.

In dieser Einschätzung sind der HC Weiden und HV Oberviechtach nicht alleine. Beispiel BOL Herren: Bis Donnerstagnachmittag waren in der höchsten Liga des Bezirks Ostbayern sechs von sieben für das Wochenende angesetzte Spiele abgesetzt Und dies sind keine Einzelfälle. Bayernweit hagelt es in vielen Spielklassen Absagen, was nicht verwundert. Erst am Mittwoch trafen bei den Vereinen die Durchführungsbestimmungen für den Spielbetrieb in Corona-Zeiten ein. Auf Dutzenden von Seiten ist detailliert aufgeführt, welche Vorgaben zu erfüllen sind. "Man muss beim Seitenwechsel zur Halbzeit nicht nur die Tore desinfizieren, sondern auch die Bänke, auf denen die Spieler sitzen", nennt Eichinger ein Beispiel. Der HC-Trainer ist nicht gegen die Vorsichtsmaßnahmen an sich, nur der Termindruck ärgert ihn: "Da braucht man Personal. So etwas muss vorbereitet werden."

Die Spielabsagen haben im Übrigen für die Handballklubs keine Konsequenzen. Der Bayerische Handballverband ist in dieser Hinsicht großzügig und gestattet die Verlegungen kostenfrei. Noch gibt es auf höherer Ebene jedoch kein Signal, dass auf die Vielzahl an Absagen reagiert und der Spielbetrieb unterbrochen wird.

Kein Spiel für HC-Herren

Weiden in der Oberpfalz

So ganz ohne Spiel wird es beim HC Weiden an diesem Wochenende aber nicht abgehen. Im Einsatz ist die zweite Damenmannschaft, die in der Bezirksklasse Ost außer Konkurrenz spielt und zum Auftakt in Hemau antritt. "Das ist für uns ein Test, wie die Spielerinnen mit den Hygienevorschriften zurechtkommen", sagt Eichinger.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.