05.06.2018 - 10:03 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Double zum Greifen nah

Nach dem Sieg im Spitzenspiel der 2. Bundesliga gelang dem SV Weiden auch der Sprung ins Finale des süddeutschen Wasserballpokals.

Torwart Matthias Kreiner (links) war in Stuttgart wiederholt ein sicherer Rückhalt des SV Weiden.
von Autor PRGProfil

(prg) Keine 24 Stunden nach dem überzeugenden Sieg im Spitzenspiel der 2.Wasserball-Liga Süd gegen den SV Würzburg (wir berichteten), erreichten die Weidener Wasserballer auch das Finale im süddeutschen Wasserballpokal. Die Oberpfälzer gewannen in Schwaben beim PSV Stuttgart souverän mit 13:5. Damit stehen die SVler kurz vor der Meisterschaft in der Liga und wiederholt im Finale des Pokalwettbewerbs. Das anvisierte Ziel, das Double zu verteidigen, ist zum Greifen nah. Der Termin und der Austragungsort für das Pokalfinale, in dem wiederholt der SV Würzburg als Kontrahent wartet, sind noch nicht bekannt.

Die Aigner-Schützlinge nahmen den Schwung vom Schätzlerbad mit auf die Reise nach Stuttgart. Engagiert, konzentriert und clever gingen sie gleich zu Beginn des Spiels zu Werke. Ähnlich, wie gegen Würzburg, nur ein wenig früher, stand es schon 4:0 für die Weidener und es gab keine Zweifel mehr, dass die Weidener auch in Schwaben nicht zu besiegen sein werden. Das Spiel wurde erneut aus einer sicheren Verteidigung, um den starken Torwart Matthias Kreiner und unter Regie des Kapitäns Thomas Kick, aufgebaut und über die gesamte Spielzeit kontrolliert. Trainer Aigner konnte es sich sogar erlauben, einige Varianten und Rochaden auszuprobieren, obwohl er nach dem Spiel betonte: „Die Mannschaft zeigt sich immer mehr, agiert wie aus einem Guss. Man erkennt kaum Leistungsänderungen bei Wechseln, und die Jüngsten fügen sich hervorragend ein. Die Leistungsträger lenken das Spiel, der Rest zieht mit, so stelle ich mir das vor.“

Die Leistung seiner Schützlinge stellt den Trainer zufrieden und alle hoffen, dass diese Formentwicklung über die nächsten vier Wochen anhält - bis zum Showdown in Weiden mit dem Bundesliga-Aufstiegsturnier. Nächste Woche steht dem Weidener Team erneut eine Schwaben-Reise bevor. Die Max-Reger-Städter müssen am Samstag in Bietigheim und am Sonntag in Pforzheim ihre letzten beiden Auswärts-Aufgaben in der Liga absolvieren, ehe das letzte Heimspiel am 17. Juni im Schätzlerbad gegen Frankfurt ansteht.

Info:

PSV Stuttgart - SV Weiden 5:13 (2:5, 1:2, 1:4, 1:2)

Wasserverweise: Stuttgart 6+Strafwurf, Weiden 6

Schiedsrichter: Michael Staehle und Robert Kovacs

SV Weiden: Matthias Kreiner im Tor, Nikolaj Neumann (1 Treffer), Alexander Hinz, Michael Trottmann (3), Thomas Kick (1), Denis Reichert (2), Jakob Ströll, Robert Reichert, Marek Janecek (2), Andreas Jahn und Sean Ryder (4). Trainer Thomas Aigner

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.