30.08.2018 - 16:02 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Erstmals reines Dressurturnier bei der RSG Weiden

Sieben Prüfungen müssen am Sonntag auf der Reitanlage Wenzl absolviert werden. Dabei geht es auch um die Qualifikation für den "Bayerns Pferde Champions Club".

Die RSG Weiden erwartet Dressurreiter aus dem gesamten nordostbayerischen Raum.
von Norbert DietlProfil

(otr) Die Reitsportgemeinschaft Weiden (RSG) führt am Sonntag, 2. September, auf der Reitanlage Wenzl das in der Vereinsgeschichte 46. Reitturnier durch. Das Turnier beginnt um 7.30 Uhr und wird erstmals als reines Dressurturnier durchgeführt. Drei von sieben Prüfungen werden als Qualifikation für den „Bayerns Pferde Champions Club“ gewertet.

Mit dem Weidener RSG-Turnier wurde in der Vergangenheit in aller Regel das Ende der „grünen Saison“ eingeläutet. Spring- und Dressurreiter nutzten letztmals die Gelegenheit, um sich zum Abschluss der Freiluftsaison nochmals mit der Konkurrenz zu messen. Unter der neuen Vereinsführung mit Kathrin Müller an der Spitze schlägt die RSG nun einen neuen Weg ein. Es waren wohl organisatorische Gründe, dass es Ende September kein Reit- und Springturnier mehr gibt, stattdessen lädt der Club am ersten September-Wochenende zu einem reinen Dressurturnier in der Halle ein. War es früher sogar ein dreitägiges Turnier mit einem Abschlussspringen der Klasse M („Josef-Wenzl-Gedächtnisspringen“), so wird das Dressurturnier nun an einem Tag abgewickelt. Den Auftakt macht ein einfacher Reiterwettbewerb, den Abschluss bildet eine Dressurprüfung Kl. L* Trense.

Für die ausgeschriebenen sieben Wertungsprüfungen liegen bereits 175 Nennungen vor. Neben Dressurreiter der Weidener Reitvereine werden Starter aus dem Verbandsgebiet Niederbayern/Oberpfalz, dem benachbarten Franken und geladene Gäste erwartet. Als Richter kommen Susanne Koczy-Fehl aus Schwarzenfeld (zugleich Beauftragte der Landeskommission) sowie Andrea Güttler (Münchberg) und Harald Witt (Stadtsteinach) zum Einsatz. Ein Dressurreiter-Wettbewerb, eine Dressurprüfung Kl. A* und eine Dressurreiterprüfung Kl. L* Trense werden als Qualifikationsprüfung für den neu eingeführten „Bayerns Pferde Champions Club“ gewertet. Der Sieger oder die Siegerin dieser Qualifikationsprüfungen werden im Frühjahr 2019 zu einem großen Finaltag auf die Olympia-Reitanlage nach München-Riem eingeladen.

Der Eintritt beim Turnier ist frei. Die Schirmherrschaft obliegt Oberbürgermeister Kurt Seggewiß. Beim Turniergelände gibt es keine Parkplätze. Die Besucher werden gebeten, die Parkplätze vor den benachbarten Einkaufszentren zu benutzen und, aus Sicherheitsgründen, Hunde unbedingt an die Leine zu nehmen.

Zeitplan:

Sonntag, 2. September:

7.30 Uhr: Reiter-WB – Schritt-Trab

8.30 Uhr: Reiter-WB – Schritt-Trab-Galopp

10 Uhr: Dressur-WB

11 Uhr: Dressurreiter-WB (Qual. Champions Club)

12.30 Uhr: Dressurreiterprüfung Kl. A

14.30 Uhr: Dressurprüfung Kl. A* (Qual. Champions Club)

anschl. (gegen 16 Uhr): Dressurreiterprüfung Kl. L* Trense (Qual. Champions Club)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.