17.07.2019 - 14:59 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Fairness steht jedem gut zu Gesicht

Der Fußballbezirk Oberpfalz zeichnet die fairsten Mannschaften der Saison 2018/19 aus. Gleich mehrere Frauenmannschaften stehen dabei im Blickpunkt.

Strahlende Gesichter bei der Fairnesspreisverleihung des Fußballbezirks Oberpfalz: Senior-Produktmanagerin Birgit Reichhardt von der Kulmbacher Brauerei (links) übergab mit Bezirksvorsitzenden Thomas Graml (Achter von links) die Preise.
von Helmut KapplProfil

Nur eine Gelbe Karte über die gesamte Saison 2018/19 hinweg haben die Frauenteams des FC Furth im Wald, SG Schlossberg und FC Ottenzell kassiert. Klar, dass sich das Kreisliga-Trio bei der mittlerweile 14. Fairnesspreisverleihung des Fußballbezirks Oberpfalz in Zusammenarbeit mit der Kulmbacher Brauerei den Gesamtsieg in der Frauenwertung holten. Bei den Herren ging dieser an den B-Klassisten SV Kreith/Pittersberg II,, der mit drei Gelben Karten auskam.

„Wir sind auch im 14. Jahr davon überzeugt, dass Fairness und Erfolg sehr gut Hand in Hand gehen“, erklärte die Senior-Produktmanagerin der Kulmbacher Brauerei, Birgit Reichardt, bei der Veranstaltung in der Weidener „Dotscheria“ am Hetzenrichter Weg. „Mit der Preisverleihung wollen wir das Bewusstsein für faires Spielen schärfen und zeigen, dass Siegen um jeden Preis nicht der richtige Weg ist." Den Geehrten gab Reichardt noch einen Tipp mit: „Geht raus und erzählt stolz von eurem Preis.“

Der Bezirksvorsitzende des Bayerischen Fußballverbandes, Thomas Graml, sagte, „dass zum Fußball Sieg und Niederlage gehören. Die ausgezeichneten Mannschaften haben mit Anstand gewonnen, aber auch verloren. Es gilt, dass der Gegner als Partner und nicht als Feind betrachtet wird. Das ist Verantwortung für einen fairen Fußballsport.“ Nicht unerwähnt lassen wollte Graml, dass es in der abgelaufenen Saison deutschlandweit 2906 Angriffe auf Schiedsrichter gab. "Die Oberpfalz war dabei kein weißer Fleck“, bedauerte er.

Folgende Mannschaften wurden mit jeweils einem Satz Trainingshemden ausgestattet. Die vier Gesamtsieger-Mannschaften erhielten zudem einen Zehn-Liter-Holzfasspokal von der Kulmbacher Brauerei..

Herrenwertung

Bezirksliga: SV Hahnbach 2,2; Kreisliga: TSV Stulln 0,96; Kreisklasse: SG Niedermurach/Pertolzhofen 1,0; A-Klasse: FK Phönix Regensburg 0.66; B-Klasse: SC Kreith/Pittersberg II 0,27.

Frauenwertung

Bezirksoberliga: SV Wilting 0,18; Bezirksliga: TSV Brunn 0,22; Kreisliga: FC Furth im Wald, SG Schlossberg und FC Ottenzell 0,06.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.