05.03.2020 - 12:02 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Hamm Baskets empfangen den Tabellenführer

Für Trainer Roman Lang steht das vielleicht leichteste Spiel in der Bayernliga Nord bevor. Der bereits als Meister feststehende TTV Neustadt/Aisch gastiert bei den Weidener Basketballern, die ihrerseits forsche Töne anschlagen.

Roman Lang (rechts), Trainer der Hamm Baskets, bereitet seine Akteure auf das Gastspiel des Tabellenführers in Weiden vor.
von Redaktion ONETZProfil

Nur eine Niederlage weist der TTV Neustadt/Aisch auf und steht bereits als Meister der Bayernliga Nord fest. Für Roman Lang, Trainer der Hamm Baskets Weiden, ist das Spiel am Samstag, 7. März, um 19 Uhr gegen den Tabellenführer dennoch eine leichte Begegnung. Denn seine Mannschaft könne gegen den Favoriten völlig befreit aufspielen. „Wir haben keinen Druck und wollen unseren Fans guten Basketball bieten“, sagt Lang, wobei „wir den Favoriten auch schon ein bisschen ärgern wollen“. Der ist aber nicht nur beeindruckend gut in Form, sondern auch sehr gut aufgestellt. Mit Aaron Lachner (20,8 Punkte im Schnitt) verfügen die Mittelfranken über einen athletischen Flügelspieler, der gemeinsam mit Mohammad Jenniat (15,8) und Christian Bittel (16) das Offensivspiel dominiert. Jenniat trifft mehr als zwei Dreier pro Partie und zählt damit zu den besten Distanzschützen der Liga. Das Resultat ist die vorzeitige Meisterschaft und eine Bilanz von 15 Siegen bei lediglich einer Niederlage. Nur gegen Schweinfurt, Weidens letztem Gegner, setzte es vor knapp vier Wochen eine Einbuße.

„Das wird nicht einfach“, weiß deshalb auch Kapitän Daniel Waldhauser um die Schwere der Aufgabe. Dennoch sieht er sein Team nicht chancenlos. „Wenn wir schnell spielen und vor allem alle konsequent verteidigen, haben wir eine Chance.“ Im Hinspiel hatte Weiden allerdings mit 82:102 das Nachsehen, auch „weil wir zu schlecht verteidigt haben“. Fraglich ist der Einsatz von Kenneth Walters, der zuletzt schon gegen Schweinfurt krank passen musste. Auch Philipp Wagner und Toni Meckl, beide wegen ihres Studiums, werden fehlen. Dagegen hofft Trainer Roman Lang, dass Dante Jones wieder mitwirken kann, um gegen die physisch starken Mittelfranken mehr Alternativen unter dem Korb zu haben. Kader der Hamm Baskets: Woods, Walters (?), Waldhauser, Jones(?), Bortel, Fritsch, Gebert, Jezek, Pausch, Jahrsdörfer, Schwarzmeier, Freemann.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.