07.11.2018 - 12:13 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Kegel-Jugend des SKV Weiden trumpft groß auf.

Bei der Kreismeisterschaft erzielt der Nachwuchs des SKV Weiden starke Ergebnisse.

Starke Leistungen, glückliche Sieger: Bei den Kreismeisterschaften zeigte die Kegeljugend des SKV Weiden und Umgebung ihr Können. Die SKV-Verantwortlichen (hintere Reihe) gratulierten.

Weiden.(adj) Bei den Kreismeisterschaften der Kegel-Jugend gingen in der Max-Reger-Halle in den Altersklassen U10 bis U18 insgesamt 46 Teilnehmer an den Start. Sie spielten an zwei Tagen im Vor- und Endlauf um den Sieg. Vorsitzender Hans Kneißl lobte bei der Siegerehrung die teilweise sehr guten Ergebnisse. Mit 2. Jugendwart Manfred Ziegler überreichte er die Medaillen an die jeweils drei Erstplatzierten jedes Jahrgangs.

Bei den U10, bei der nur Mädchen am Start waren, setzte sich Lisa-Marie Merold (Eintracht Eslarn) mit 677 Kegel (Vorlauf 368) an die Spitze. Zweite wurde Viona Troidl mit 631 Kegel (308) vor ihrer Vereinskameradin vom GH Wernberg, Sophia Riedl (613/338).

Mit 26 Teilnehmern stellte die U14-Altersklasse die meisten Starter. Bei den Mädchen sicherte sich Jana Reifenberger (GH Pressath) mit 1001 Kegel (Vorlauf 519) den Titel. Vizemeister wurde Laura Kummer (SC Luhe-Wildenau) mit 914 Kegel (448). Den dritten Platz sicherte sich Annalena Werner (GH Wernberg) mit 891 Kegel (456). Den Titel bei der U14 männlich machten zwei Brüder von Eintracht Eslarn unter sich aus. Titelträger wurde Raphael Rieder mit 929 Kegel (466) vor Benedikt Rieder mit 881 Kegel (446). Florian Hilburger (GH Altenstadt/Voh.) landete mit 879 Kegel (423) auf dem Bronzeplatz.

Zum dritten Mal in Folge sicherte sich Stefan Wirth (GH Pressath) mit der Tagesbestleistung im Endlauf von 555 Kegel den Titel. Gesamt spielte er sehr gute 1083 Holz. Julian Kraus (GH Wernberg) belegten mit 1049 Kegel (551) den zweiten Platz. Marcel Reifenberger (GH Pressath) kam auf 1039 Kegel (514) und wurde Dritter.

Bei der U18 weiblich dominierten die Mädels des SC Luhe-Wildenau. Sie sicherten sich die Plätze auf dem Podest. Kreismeisterin wurde Celine Kummer mit 1043 Kegel (512) vor Sarah Koller mit 1010 Holz (508). Den dritten Platz sicherte sich die Sechste des Vorlaufs, Lea Wirnitzer, mit 1004 Kegel und der besten Endlaufleistung von 538 Holz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.