12.02.2019 - 10:50 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Wieder knappe Niederlage

Wieder einmal wäre mehr drin gewesen für die Hamm Baskets Weiden. Doch fünf schwache Minuten im dritten Viertel sind entscheidend beim Auswärtsspiel in Kulmbach.

Die 34 Punkte von Ronald Scott reichten nicht, damit die Hamm Baskets mit einem Sieg vom Tabellenzweiten Schweinfurt zurückkehren.
von Redaktion ONETZProfil

Mit 11:26 verloren die Hamm Baskets Weiden am Samstag den dritten Spielabschnitt gegen den ATS Kulmbach und damit die Partie mit 78:82. So jedenfalls sah es Trainer Roman Lang nach der Begegnung beim Tabellenzweiten, in der seine Mannschaft nahezu immer auf Augenhöhe war. "Nach der Halbzeit haben wir das Spiel aus der Hand gegeben", haderte Lang. Kulmbach hatte nach einem 35:41-Rückstand zur Pause auf Zonenverteidigung umgestellt und so das Offensivspiel der Hamm Baskets zum Erliegen gebracht. "Statt weiter den Korb zu attackieren, werfen wir nur noch von außen" monierte Lang.

Kulmbach drehte so das Spiel zu einer 61:52-Führung, wobei vor allem Marcus Mallanik mit 30 Punkten für die Hausherren erfolgreich war. Weiden lief fortan hinterher und schaffte kurz vor Schluss sogar noch einmal kurzzeitig die Führung mit 76:75), doch die Aufholjagd hatte zu viel Kraft gekostet. "Leider haben wir auf Monty verzichten müssen und auch Waldi konnte nicht so viel spielen", verwies Trainer Roman Lang auf den Ausfall zweier Leistungsträger. "Das hat sich am Ende bemerkbar gemacht."

Woods fehlte berufsbedingt, der Kapitän laborierte an einer Knieverletzung und war stark gehandicapt. Trotz 34 Punkten von Topscorer Aaron Scott reichte es für die Weidner nicht ganz zur Überraschung beim Tabellenzweiten, die über ihren Center Niklas Jungbauer ( 21 Punkte ) immer wieder zu leichten Körben kamen. Jan Selinger ( 16) und Radek Jezek (9) versuchten gegen den körperlich starken Jungbauer gegenzuhalten. "Doch in der Schlussphase hatten wir natürlich auch die Situation, dass es schwer war, ohne Foul Kulmbach zu stoppen", meinte Lang. Mit sieben Siegen bleibt seine Mannschaft weiter auf Platz sechs in der Bayernliga Nord. Hamm Baskets: Scott (34 Punkte), Selinger (16), Jezek (9), Bortel (8), Ishenchko (6), Fritsch (3), Geiger (1), Gebert (1), Waldhauser, Pausch, Freeman

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.