Nachwuchsteams der SpVgg SV Weiden auf gutem Weg

Weiden in der Oberpfalz
08.09.2022 - 15:59 Uhr

Die U15-Junioren der SpVgg SV Weiden sind in der Bayernliga das Aushängeschild des Nachwuchsleistungszentrums. Ein Überblick zum Saisonstart am Wochenende, welches Nachwuchsteam in welcher Liga an den Start geht.

Die U15 der SpVgg SV Weiden spielt unter allen Teams des Nachwuchsleistungszentrums in der Bayernliga am höchsten. Dort soll erneut der Klassenerhalt gelingen.

An diesem Wochenende startet ein Großteil der Jugendmannschaften der SpVgg SV Weiden in die neue Saison. Die Teams im Überblick:

Die U11, trainiert von Daniel Scheidler und Wolfgang Höreth wurde in diesem Sommer neu formiert. Das neue Team wird in der Kreisliga gefordert sein und sich somit mit meist zwei Jahre älteren Spielern konfrontiert sehen. Die U12 von Sokol Tashefci und Jasmin Pankoff wird in der Förderliga antreten, deren Teilnehmer nur aus BFV-NLZ-Teams besteht. Diese Liga wurde letztes Jahr bereits in einem Pilotprojekt getestet und wird nun auf weitere Altersklassen ausgeweitet.

Die U13 verantwortet Antonio Herrmann gemeinsam mit Simon Schönberg. Diese Mannschaft wird nach einem Jahr als Teil des Pilotprojekts ebenfalls in der Förderliga antreten. Ebenso verhält es sich mit der U14 um das Trainerteam Marco Daucher, Tobias Horn und Maximilian Seitz. Auch wenn die Qualität der Gegner nun deutlich zunehmen wird, rechnen sich die Weidener gute Chancen aus, vorne mitzuspielen. „Die Förderliga bietet uns optimale Voraussetzungen, die Spieler individuell und im Kollektiv ohne jeglichen Ergebnisdruck weiter zu entwickeln.“, freut sich Jugendleiter Fabian Frey. In der Förderliga gibt es keinen Auf- und Abstieg, die Ergebnisse stehen im Hintergrund. Das Entwickeln der Talente und viel Spielzeit für jeden Einzelnen sollen hierbei im Vordergrund stehen.

Die Geschicke der U15-Bayernliga-Mannschaft werden von Sebastian Baldauf und Stefan Grünauer geleitet. Der Klassenerhalt, der in der vergangenen Saison unter durchaus schwierigen Bedingungen erreicht wurde, soll auch diesmal wiederholt werden. Die U17- und U16-Junioren der SpVgg SV Weiden werden von Michael Solter-Schlechte und Florian Schaumberger trainiert. Sie können aus einem Kader von rund 30 Spielern schöpfen und teilen diese je nach Bedarf und Leistung auf. Während die U17 in der Bezirksoberliga spielt, muss die U16 in der Kreisliga antreten. Das Ziel ist klar: Mit beiden Mannschaften aufsteigen.

Die U19 wird von Josef Rodler trainiert, unterstützt von Alexander Pecher, der neu im Verein ist. Nach dem Abstieg in die BOL will der älteste Jahrgang die sofortige Rückkehr in die Landesliga schaffen. Die A-Junioren hatten bereits am vergangenen Wochenende Saisonbeginn und gewannen das erste Spiel mit 3:2 gegen die JFG 3-Schlösser-Eck.

„Insgesamt befinden wir uns im Jugendbereich auf einem guten Weg. Die Durchlässigkeit vom Jugend- in den Herrenbereich ist auf diesem Niveau etwas sehr Besonderes“, spielt Jugendleiter Frey unter anderem auf die Spieler Stefan Pühler, Tobias Gerber und Erol Özbay an. Mit Pühler und Gerber gehören zwei A-Junioren bereits fest zum Bayernliga-Kader der ersten Mannschaft und bekamen dort auch schon Einsatzzeiten. Vor allem Stefan Pühler machte dabei mit bereits drei Treffern auf sich aufmerksam. Özbay schaffte bereits im Laufe des vergangenen Jahres den Sprung ins Herren-Team.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.