NLZ Weiden: U13 holt Turniersieg

Weiden in der Oberpfalz
22.09.2022 - 13:36 Uhr

Sehr durchwachsen verlief das Fußball-Wochenende für die Förderliga-Mannschaften des NLZ Weiden. Neben zwei Niederlagen gab es aber auch einen Turniersieg. Die C-Junioren der SpVgg SV Weiden zogen unglücklich den Kürzeren.

Wechselhaft verlief das Wochenende für die Mannschaften des NLZ Weiden.

U12: Der Weidener U12-Nachwuchs trat im ersten Förderligaspiel der neuen Saison bei der DJK Don Bosco Bamberg an und unterlag mit 1:4. Am Sonntag, 25. September, steht man der SG Quelle Fürth auf heimischen Kunstrasen gegenüber.

U13: Das Team der U13 startete nicht mit einem regulären Ligaspiel in die neue Saison, sondern mit einem der sogenannten „Förder-Turniere“, die an spielfreien Spieltagen als Ergänzung zum normalen Spielbetrieb stattfinden. Beim Dreiervergleich in Hof waren der FC Coburg und die SpVgg Bayern Hof die Gegner. In insgesamt vier Spielen – gegen jede Mannschaft wurden zwei Spiele á 25 Minuten ausgetragen – holte das Team von Antonio Herrmann und Simon Schönberg zehn Punkte mit einem Torverhältnis von 8:0. Die zwei Spiele gegen den FC Coburg konnte man insgesamt mit 7:0 gewinnen. Das Aufeinandertreffen mit der SpVgg Bayern Hof gestaltete sich ausgeglichener. Im Hinspiel trennte man sich noch 0:0, doch im Rückspiel hatte die Mannschaft durch ein spätes Traumtor von Devis Kaiser den 1:0-Sieg und somit auch den Turniersieg sicher. Am nächsten Samstag geht auch in der U13 die reguläre Saison mit einem Ligaspiel los, bei dem man den SB Chiemgau Traunstein am heimischen Wasserwerk begrüßt.

U14: Die U14 der SpVgg SV Weiden musste zum Saisonauftakt nach Bamberg zur DJK Don Bosco reisen. Das Förderligaspiel

ging mit 2:4 verloren. Am Samstag, 24. September, wartet mit der SpVgg Bayreuth die nächste Herausforderung.

U15: Für die Bayernliga-Mannschaft gab es im zweiten Ligaspiel die zweite Niederlage. Der Gast vom TSV Großbardorf entführte mit einem 2:1-Sieg die Punkte. In einer zerfahrenen Partie traf Großbardorf kurz vor der Pause mit einem Distanzschuss. Die SpVgg SV Weiden kam mit viel Dynamik aus der Kabine und Martin Paulus traf zum Ausgleich. Weiden drückte auf die Führung und erspielte sich einige sehr gute Chancen. Nach einem langen Abschlag des Großbardorfer Torwarts lief ein Gästespieler frei aufs Weidener Tor zu und erzielte den entscheidenden Treffer. Am Sonntag findet in der noch jungen Saison bereits ein richtungsweisendes Spiel beim FSV Erlangen- Bruck statt.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.