10.01.2019 - 18:51 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Play-offs das Ziel der Blue Devils

Als Tabellensechster starten die Blue Devils am Freitag in die Meisterrunde der Oberliga Süd. Zehn Teams streiten um die acht Play-off-Plätze. Der Weidener Kapitän ist zuversichtlich.

Kapitän Ralf Herbst ist mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden. Am Wochenende starten die Blue Devils mit den Partien in Lindau und gegen Memmingen in die Meisterrunde.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

16 Siege, 16 Niederlagen, 45 Punkte: Mit dieser Bilanz schlossen die Blue Devils die Hauptrunde der Oberliga Süd ab. Mit dem Match am Freitag um 19.30 Uhr beim Tabellenneunten EV Lindau (32) starten die Weidener in die Meisterrunde. Das erste Heimspiel steigt am Sonntag (18.30 Uhr) gegen den Fünften ECDC Memmingen (48).

Herbst gibt Entwarnung

Ralf Herbst, der am Sonntag beim Derby in Selb in der Verlängerung "abgeschossen" worden war, gab am Donnerstag Entwarnung. "Ich bekam den Puck ans Knie, aber es passt alles, ich kann spielen." Mit dem bisherigen Saisonverlauf ist der Kapitän zufrieden. "Wir haben viele Verletzte, aber wir sind als Mannschaft gut zusammengewachsen", sagt Herbst und lobt vor allem die jungen Spieler: "Sie machen einen guten Job." Der 33-jährige Abwehrspieler vergisst aber auch nicht die "sehr guten Nachverpflichtungen" kurz vor und während der Länderspielpause. "Das hat für frischen Wind gesorgt. Herbert Geisberger brachte mehr Tiefe in den Kader und mit Tomas Rubes sind wir spielerisch stärker geworden."

Im Kampf um die Play-off-Teilnahme kommt schon den Auftaktpartien in der Meisterrunde gegen zwei direkte Konkurrenten eine wichtige Bedeutung zu. Bei aktuell 13 Punkten Vorsprung auf den Neunten Lindau können die Blue Devils am Freitag die "Islanders" mit einem weiteren Sieg (bisher in dieser Saison 3:1 und 5:1) distanzieren. Memmingen hat drei Punkte mehr auf dem Konto: Sollte am Sonntag ein Heimdreier eingefahren werden, kann sogar Rang fünf ins Visier genommen werden. Das erste Heimspiel verloren die Blue Devils mit 3:5, im Allgäu siegten sie mit 3:2 nach Penaltyschießen.

"Platz sechs am Ende wäre nicht schlecht, auch Platz sieben wäre kein Untergang", sagt Ralf Herbst. Rang acht entspricht dagegen nicht der Wunschvorstellung des Kapitäns. Dann würden die Blue Devils im Play-off-Achtelfinale wie im Vorjahr auf die im Norden auch heuer übermächtigen Tilburg Trappers aus den Niederlanden treffen. "Natürlich wollen wir Tilburg aus dem Weg gehen."

Spielabsage in Peiting

Das Schneechaos in Oberbayern hat in der Eishockey-Oberliga Süd zu einer Spielabsage geführt. Aufgrund der Schneemassen wurde die Freitag-Partie des EC Peiting gegen die Selber Wölfe abgesetzt. Die Eishalle vor Ort wurde von den Behörden gesperrt. Es gibt noch keinen Nachholtermin. Auch in Lindau herrschen katastrophale Verhältnisse. "Die Straßen rund um Lindau sind dicht", meldete die "Schwäbische Zeitung" am Donnerstagnachmittag auf ihrer Online-Seite. Die Austragung der Partie gegen die Blue Devils scheint aber nicht gefährdet zu sein. Die Weidener sind aber gut beraten, die Reise an den Bodensee frühzeitig anzutreten, da bereits ab München problematische Verhältnisse herrschen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.