02.02.2020 - 12:08 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Podestplatz für die SpVgg-SV-Junioren

Dritter Platz bei der "Bayerischen" – was will man mehr? Bei der Landesmeisterschaft im Futsal präsentieren sich die B-Junioren der SpVgg SV Weiden in ganz starker Form. Der Trainer ist hochzufrieden.

Stolz präsentiert Trainer Danny Graf (links) die Urkunde: Die B-Junioren der SpVgg SV Weiden kehren mit einem starken dritten Platz von der bayerischen Meisterschaft im Futsal zurück.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

"Riesengroßes Kompliment. Die Jungs haben das supertoll gemacht", lobte Danny Graf seine Spieler. "Es war mit Abstand das beste Turnier, das wir heuer in der Halle gespielt haben."

Als Sieger beim Remondis-Cup 2020 in der Sporthalle Neuried (Oberbayern) ging etwas überraschend der FC Stätzling hervor. Dem schwäbischen Futsal-Bezirkssieger gelang das Kunststück, den Bundesliga-Nachwuchs der SpVgg Greuther Fürth gleich zweimal zu schlagen – mit 2:1 in den Gruppenspielen und mit 2:0 im Finale. Damit löste Stätzling auch das Ticket für die süddeutsche Futsal-Meisterschaft am 8. März in Freiburg.

Die U17 der SpVgg SV Weiden war bereits einen Tag vorher angereist, um ohne Hektik an die Aufgabe herangehen zu können. "Das hat sich auch ausgezahlt", meinte Graf. "Wir waren entspannt und ausgeruht. Das hat man vom ersten Spiel angesehen."

Die Nordoberpfälzer erwischten mit dem 2:0-Sieg gegen den TSV Weißenburg in der Tat einen optimalen Turniereinstieg. Auch danach zeigte der Landesligist seine Klasse. Dem 1:1 gegen den FC Ismaning folgten weitere Siege über die DJK Ingolstadt und den TSV Großbardorf (jeweils 2:1). Damit standen die Weidener vor Weißenburg als Sieger der Gruppe B fest, während sich in der Gruppe A Stätzling und Fürth für das Halbfinale qualifizierten.

In der entscheiden Partie um den Finaleinzug hielt die SpVgg SV das Geschehen in den ersten Minuten offen. Dann aber zeigte sich die spielerische Klasse des Gegners. "Fürth war einfach besser. Das muss man ganz offen zugeben", bewertete Graf die glatte 0:4-Niederlage.

Im Spiel um Platz drei ließ seine Truppe aber nichts anbrennen. Wie bereits in der Vorrunde bezwang man den TSV Weißenburg (3:1) und sicherte sich so einen herausragenden dritten Platz. "Ein klasse Erfolg uns", freute sich Graf, der vor allem den mitgereisten Eltern dankte: "Die Übernachtung und Verpflegung haben sie aus eigener Tasche gezahlt. Vielen Dank für diese Unterstützung."

Futsal:

Bayerische Futsalmeisterschaft der U17

Gruppe A

Greuther Fürth – Deggendorf 1:0

FC Stätzling – SpVgg Bayern Hof 0:1

SV Viktoria Aschaffenburg – Fürth 1:3

SpVgg Deggendorf – FC Stätzling 0:3

SpVgg Bayern Hof – Aschaffenburg 0:1

Greuther Fürth – FC Stätzling 1:2

Aschaffenburg – Deggendorf 0:1

SpVgg Bayern Hof – Greuther Fürth 0:3

FC Stätzling – Aschaffenburg 2:0

Deggendorf – SpVgg Bayern Hof 2:2

1. FC Stätzling 7:2 9

2. SpVgg Greuther Fürth 8:3 9

3. SpVgg Bayern Hof 3:6 4

4. SpVgg GW Deggendorf 3:6 4

5. Viktoria Aschaffenburg 2:6 3

Gruppe B

DJK Ingolstadt – TSV Großbardorf 0:1

Weißenburg – SpVgg SV Weiden 0:2

FC Ismaning – DJK Ingolstadt 0:1

Großbardorf – TSV Weißenburg 0:2

SpVgg SV Weiden – FC Ismaning 1:1

DJK Ingolstadt – TSV Weißenburg 1:3

FC Ismaning – TSV Großbardorf 1:1

SpVgg SV Weiden – DJK Ingolstadt 2:1

TSV Weißenburg – FC Ismaning 0:0

Großbardorf – SpVgg SV Weiden 1:2

1. SpVgg SV Weiden 7:3 10

2. TSV Weißenburg 5:3 7

3. TSV Großbardorf 3:5 4

4. DJK Ingolstadt 3:6 3

5. FC Ismaning 2:3 3

Halbfinale

Stätzling – Weißenburg 2:1

Fürth – Weiden 4:0

Spiel um Platz 3

Weiden – Weißenburg 3:1

Endspiel

Stätzling – Fürth 2:0

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.